Friday the 13th: The Game – Engine-Update & dedizierte Server in Arbeit

Gun Media kündigte heute einige geplante Updates für ‚Friday the 13th: The Game‘ an, darunter ein Update der Unreal Engine 4 und dedizierte Server für PS4 und Xbox One.

Das Update auf eine neue Version der Unreal Engine 4 erlaubt es dem Entwickler, diverse Probleme aus der Welt zu schaffen, die einen negativen Einfluss auf das Spiel haben, sowie auch einige Bugs zu beseitigen. Die vollständige Integration wird frühestens im April abgeschlossen sein, sodass es bis dahin keine regulären Patches mehr geben wird. Das sei ein sehr komplexer Prozess, bei dem jedes Detail des Spiel betroffen ist, einschließlich der Core Features, dem Gameplay, der Balance usw., die dadurch nicht verändert werden dürfen. Weitere Infos dazu folgen in den kommenden Wochen.

Das darf man von dem Upgrade der Engine zusätzlich erwarten:

  • Potenzielle Verbesserungen der Physik für Fahrzeuge, Ragdoll-Verhalten, Haare und mehr
  • Bessere Performance auf allen Plattformen
  • Erforderliche Unterstützung für Dedicated Server auf der Xbox One und Playstation 4
  • Behebt bestehende Probleme, die automatisch durch den Wechsel zur neuen Engine behoben werden

Wie wirkt sich das auf den DLC-Zeitplan aus?

Da der Wechsel auf die neue Engine nicht gerade in der Kaffeepause zu meistern ist, verzögert sich auch der geplante DLC-Plan ein wenig, da alle Kräfte nun erst einmal darauf konzentriert werden. Sobald man eine neue Roadmap erstellt hat, wird man diese auch umgehend mitteilen.

Bis dahin bittet man im Geduld.

Friday the 13th: The Game [PlayStation 4]
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 18 Jahren