ChromaGun – PSVR Version jetzt erhältlich

Seit geraumer Zeit arbeitet Entwickler Pixel Maniacs an einer PlayStation VR Version ihres Portal-like Shooters ‚ChromaGun‘, die seit heute auch offiziell erhältlich ist.

Die reguläre PS4 Version ist bereits seit 2017 erhältlich und kam so gut bei den Spielern an, dass man das Spiel unbedingt auch in VR sehen wollte. Damit nicht genug, ging man sogar einen Schritt weiter und hat passenderweise den Support für den Aim-Controller mit eingebaut.

Zum Spiel an sich heißt es, dass man sich in den Testlaboren von ChromaTec wiederfindet, um die neueste, bahnbrechende Technologie der Militär-Farbindustrie zu testen: Die ChromaGun. Diese müsst ihr dazu verwenden, um die akribisch geplanten Testkammern zu lösen. Das Grundprinzip ist so einfach, wie es anzuwenden kompliziert ist: Verlass den Raum durch die Ausgangstür. Aber achte auf die WorkerDroids, die die Kammern instand halten. Sie sind nicht nicht gerade was man als menschenfreundlich bezeichnen würde.

Benutzt dazu die ChromaGun, um Wände und WorkerDroids einzufärben und in den Kammern fortzuschreiten. WorkerDroids werden von Wänden der gleichen Farbe angezogen. Mithilfe dieser Mechanik heißt es die Ausgangstür zu erreichen. Manche dieser Ausgangstüren sind komplizierter zu verwenden als andere: Sie sind mit Triggern verbunden und bleiben nur solange geöffnet, wie sich etwas im Trigger befindet. Wenn all das klingt als könnte dein Gehirn damit umgehen, dann seid ihr der perfekte Kandidat für diese Testkammern.

ChromaGun ist ab sofort für PlayStation VR erhältlich. Besitzer der PS4 Version bekommen das Upgrade auf die VR-Version kostenlos.