Crysis Remastered Trilogy nur via Abwärtskompatibilität spielbar

Wenn im Herbst die Crysis Remastered Trilogy für PlayStation 4 und Xbox One erscheint, wird diese nur via Abwärtskompatibilität auf PS5 und Xbox Series spielbar sein. Native Versionen sind derzeit nicht geplant.

Das bestätigte Crytek gegenüber Digital Foundry, wonach man hier eine Umsetzung erreichen wollte, die am Besten ins Budget passt. Dazu schreibt Digital Foundry:

„Letztendlich geht es darum, sicherzustellen, dass die Remaster die besten sind, die im Budgetrahmen des Projekts liegen können – was erklärt, warum es keine native PS5- oder Xbox Series-App gibt.“

Digital Foundry

Auf PlayStation 5 bedeutet dies, dass die Crysis Remastered Trilogy mit 1440p bei 60fps läuft, während auf der Xbox Series X eine etwas höhere Auflösung erwartet wird.

Mit der Neuauflage möchte man vor allem denjenigen Spieler ansprechen, die noch nicht mit der Geschichte von Crysis vertraut sind. Damit haben diese die technisch anspruchsvollste Version der Shooter-Reihe, um das gesamte Epos neu zu erleben.

Spieler reisen darin von den Inseln Nordkoreas bis nach New York, wo sie die Menschheit vor einem tödlichen Virus bewahren müssen. Im Finale begeben sie sich auf eine Rachemission, um die ganze Wahrheit über C.E.L.L. zu erfahren.

RELATED //  Crysis Remastered Trilogy - Release im Oktober bestätigt

Die Crysis Remastered Trilogy erscheint diesen Herbst.

1
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x