Cyberpunk 2077 – Gangs & Organisationen in Night City

CD Projekt stellt heute die Gangs und Organisation in ‚Cyberpunk 2077‘ vor, denen ihr innerhalb von Night City begegnen werdet – beginnen mit 6th Street und The Mox.

Die 6th Street wurden von Veteranen des 4th Corporate War gegründet, die es müde waren, der Hilflosigkeit des NCPD zuzuschauen. Sie sollten der Gemeinde Vista del Rey dienen und sie schützen. Ihre heutige Auslegung des Gesetzes und „Gerechtigkeit in die Stadt bringen“ ist allerdings eher fragwürdig und eigennützig. Einen kurzen Teaser zur 6th Street gibt es auf Twitter, wo man zumindest ihr Emblem bestaunen kann.

Eine weitere Organisation, die man schon vor einigen Tagen enthüllte hatte, waren die The Mox. Diese wurden nach dem Tod von Elizabeth „Lizzie“ Borden gegründet, einer Strip-Club-Besitzerin und Ex-Prostituierten, die ihre Arbeiter fair behandelte und sie vor gewalttätigen Klienten verteidigte. Sie bezeichnet sich selbst als „diejenigen, die arbeitende Mädchen und Männer“ vor Gewalt und Missbrauch schützen.

Mit der Arasaka Corp. erwartet euch ein Familienunternehmen aus Japan. Sie sind bekannt für die Bereitstellung von Sicherheits-, Bank- und Rechtsdienstleistungen für Unternehmen. Als eines der einflussreichsten Megakonzerne im Jahr 2077 gehören ihre Waffen und Fahrzeuge zu den gefragtesten von Polizei und Sicherheitskräften.

Kang-Tao ist ein junges chinesisches Unternehmen, das sich auf Smart-Gun-Technologie und Sicherheitsdienste spezialisiert hat. Dank mutiger Entscheidungen, mutiger Strategien und staatlicher Unterstützung erreichte es mit enormer Geschwindigkeit seinen Weg an die Spitze der Waffenindustrie

Animals – eine aggressive Straßenkampfbande aus West Pacifica, die den Einsatz traditioneller Cyberware meidet. Stattdessen verwenden sie Ultra-Testosteron und tierische Ergänzungsmittel (wie Wachstumshormone). Sie sind im Herzen animalisch und gefährlich stolz darauf, wer sie sind.

Die Valentinos, eine der größten Gangs von Night City, sind an einen starken Moralkodex und jahrhundertealte Traditionen gebunden. Sie kontrollieren Teile vorwiegend lateinamerikanischer Gebiete in Heywood und behandeln Werte wie Ehre, Gerechtigkeit und Brüderlichkeit mit tödlichem Ernst.

Die Tyger Claws sind eine Gang japanischer Herkunft und stilistischen Einflusses, die sich in Japantown niedergelassen haben. In der Praxis sind sie rücksichtslos und gewalttätig und wirken einschüchternd, mit Katanas, Streetbikes und leuchtende Tattoos als ihre Markenzeichen

Jeder in Night City weiß, dass Militech einer der größten Hersteller von Waffen und Militärfahrzeugen der Welt ist. Sie arbeiten seit Jahren eng mit amerikanischen Militär- und Polizeibehörden zusammen und liefern hochwertige Waffen und Ausbildung.

Die Voodoo Boys, eine mysteriöse Bande aus Pacifica, sind nicht nur Netrunner, die sich der Aufdeckung der Geheimnisse des alten Netzes und hinter der Blackwall widmen. Sie sind auch Edgerunners: Sie brechen jede Regel, die es zu brechen gilt, und programmieren Viren, die neuronale Netze einfrieren können.

Das Gebiet von Maelstrom ist der industrielle Teil von Watson. Die Fabriken, der Totentanz Club – dort trifft man sie. Sie sind von Cybertechnologie besessen und ihr Drang, die Schwäche des menschlichen Fleisches zu verbessern, ist weitaus stärker als ihre Angst vor Cyberpsychose.

Cyberpunk 2077 erscheint diesen September.