Dead Space 4 – Ehemaliger Producer zeigt Interesse an neuem Spiel

Die Dead Space-Serie liegt derzeit komplett auf Eis und auch die Aussichten auf ein neues Spiel sind derzeit nicht wirklich optimistisch. Sollte es aber dazu kommen, bietet sich der ehemalige Executive Producer, Glen Schofield, an, der Interesse an einem weiteren Spiel hätte.

Wie Schofield in einem aktuellen Interview dazu verrät, würde er sehr gerne an Dead Space 4 arbeiten und hat auch schon Ideen dazu. So würde er zum Beispiel Teil 2 und 3 völlig ausblenden und da weitermachen, wo Dead Space damals endete. Seiner Meinung nach würde das Spiel sonst zu kompliziert werden, stattdessen würde er die Stärken des Originals nutzen und darauf aufbauen.

Chancen stehen eher schlecht

Die Chancen für ein weiteres Spiel sieht aber auch Schofield bei EA sehr gering, da sich der Publisher derzeit verstärkt auf das Games-as-a-Service Modell und Multiplayer-Games konzentriert. Hierfür würde er vielleicht einen KoOp-Modus in Betracht ziehen, um Dead Space 4 interessanter zu machen, aber wie erwähnt stehen die Chancen dazu eher schlecht, so dass er vielleicht auf einen anderen Publisher hofft, der sich an einem geistigen Nachfolger interessiert zeigt.

Glenn Schofield war zuletzt für Activision bei Sledgehammer Games tätig und hat auch dort versucht eine neue IP zu etablieren. Dies wurde von Activision jedoch abgelehnt, da sich das Studio auf Call of Duty konzentrieren soll. Woran er als nächstes arbeitet, ist unbekannt.

Du bist derzeit offline!