Die PS4 Pro war ein Test für den PS5 Zyklus, PS5 Pro bereits in Planung?

In dieser Generation hatte Sony erstmals etwas gemacht, das es so zuvor bei Konsolen noch nicht gab – ein Mid-Gen Upgrade auf die PS4 Pro, die deutlich stärker als das Basis-Modell war und unter anderem 4K-Auflösung erlaubt.

Wie Sony jetzt verriet, sei das ganze Projekt ein Testlauf für den kommenden PS5 Zyklus gewesen, da man erwartet, dass sich die nächste Generation etwas von den vorherigen unterscheiden wird. Masayasu Ito, Executive Vice President of Hardware Engineering and Operation at Sony Interactive Entertainment), erklärt hierzu:

„In der Vergangenheit betrug der Zyklus für eine neue Plattform zwar 7 bis 10 Jahre, angesichts der rasanten Entwicklung und Weiterentwicklung der Technologie handelt es sich jedoch tatsächlich nur um einen sechs- bis siebenjährigen Plattformzyklus. Auf diese Weise sollten wir in der Lage sein, die Hardware selbst zu ändern und zu versuchen, technologische Fortschritte zu berücksichtigen. Das war das Denken dahinter, und der Testfall für dieses Denken war die PS4 Pro, die in der Mitte des PS4-Startzyklus gestartet wurde.“

Auch wenn Sony noch nicht eindeutig den Erfolg der PS4 Pro dargelegt hat und lediglich sagt, dass das Basis-Modell weiterhin erfolgreicher ist, besteht damit durchaus die Möglichkeit, dass es irgendwann auch eine PS5 Pro geben wird oder diese zumindest schon einmal im Hinterkopf berücksichtigt wird.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x