DokeV ist kein MMO mehr, sondern ein Open-World-Adventure

Pearl Abyss hat bei der gestrigen gamescom Opening Night neue Eindrücke aus DokeV gezeigt, das inzwischen seine Ausrichtung als Genre verändert hat. Ursprünglich als MMO angekündigt, ist DokeV jetzt ein Open-World-Adventure und Creatures-Collection.

Der Titel, der auch als Pokemon-MMO bezeichnet wurde, ist voller spannender Geschichten und in einer einzigartigen und lebendigen Welt angesiedelt. Freundet euch darin mit dem entzückenden Dokebi an, der Kraft aus den Träumen der Menschen schöpft und sie zu wahren Abenteuern ermutigt.

Sangyoung Kim, Lead Producer bei Pearl Abyss, sagt: 

„Auch wenn das DokeV-Projekt sich noch in der Entwicklung befindet, sind wir sehr stolz darauf, was wir in der heutigen Show zeigen konnten und vertrauen darauf, eure Erwartungen zu überfüllen und sogar übertreffen zu können. Wir bei Pearl Abyss freuen uns auf eure Reaktionen und hoffen ihr freut euch auf DokeV.“

Neben dem neuen gamescom Trailer bestätigte man auf Twitter den Richtungswechsel im Genre, was jedoch keinen Einfluss auf den Spaß und die Abenteuer haben wird, die man DokeV erleben wird.

In DokeV findet ihr euch in einer Hightech-Welt wieder, in der ein Konzern namens The Company und seinen intelligenten Robotern das Sagen hat. Angetrieben durch KI-Chips, die von Geisterwesen bewohnt werden, den sogenannten Dokebi, bedienen sich diese Roboter den Träumen und Wünschen der Menschen, um diese wahr werden zu lassen.

Als Beispiel nennt man unter anderem der Wunsch zu einem Boxer zu werden, woraufhin der Dokebi-Bär mit den Boxhandschuhen erscheint. das Ganze wird mit einem ziemlich bunten und knuffigen Look präsentiert, was insgeheim ja immer ein Erfolgsgarant ist.

Dass das auch mal in einem ziemlich durchgeknalltem Chaos endet, beweist der aktuelle gamescom Trailer, in dem einige dieser von koreanischer Folklore inspirierten Monster zu sehen sind.

Wann DokeV erscheint, ist gegenwärtig noch unklar.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x