Dreadnought – Umfassendes Update für PS4 erschienen

Das Berliner Studio Yager, Greybox und Sixfoot haben ein umfassendes Update für ihr klassenbasiertes Raumschiff-Actionspiel ‚Dreadnout‘ veröffentlicht, das unter anderem neue Heldenschiffe, optimierte Ladezeiten und weitere allgemeine Verbesserungen beinhaltet.

Unter anderem wurde das Komm-Rad verbessert, das nun eine „Null-Zone“ im Zentrum besitzt. Diese verhindert, dass ihr aus versehen einen Befehl erteilt, den ihr gar nicht geben wollt. Ein Druck auf das Controller Touchpad wird nun nicht mehr sofort einen Befehl auswählen und erteilen, wenn ihr darauf drückt. Zudem gibt es Verbesserungen am Orbit Bildschirm (vor der Schlacht), wo ihr nun einen besseren Überblick über die Schiffe eurer Mitstreiter erhaltet. Die Schiffsauswahl ist nun automatisch geöffnet und ermöglicht euch, die Schiffsausstattung eurer Mitspieler zu sehen und euch vor der Schlacht zu koordinieren.

dreadnoughr patch

Außerdem wurde das Interface vom Havoc Modus aktualisiert, es gibt es neues Punkteereignis: „Schaden Einstecken“, sowie auch eine überholte Statistiken-Seite, nebst diverser Optimierungen. Ausführliche Details dazu können auf der offiziellen Seite nachgelesen werden.