Dying Light 2 – Parcour bekommt mehr Moves spendiert

Eines der spaßigsten Dinge in ‚Dying Light‘ war damals das Movement-System, das sich stark an ‚Mirror´s Edge‘ orientiert hat und euch absolut flüssig durch die Stadt und Slums bewegen ließ.

In ‚Dying Light 2‘ hat man dies weiter ausgebaut und dem Parcour-System weitere Moves hinzugefügt, wie Lead Designer Tymon Smektala in einem aktuellen Interview verrät. So lässt sich das Parcour-Movement nun nicht mehr nur für Finishers oder ähnliches einsetzen, sondern auch um Aktionen zu starten.

„Wenn man im ersten Spiel den Parcour im Kampf genutzt hat, war es hauptsächlich ein Finisher, mit dem man ein Gegner von einem Dach treten konnten oder ähnliches. In Dying Light 2 haben wir viele Moves hinzugefügt, mit denen du ein Opening erstellen, eine Begegnung beginnen oder während dieser Begegnung etwas tun kannst.“

Wie das Ganze dann Spiel aussieht, muss Techland allerdings erst noch beweisen. Bislang gibt es keine wirklich spielbare Version von Dying Light 2, die man der Öffentlichkeit zeigen konnte.

RELATED //  Dying Light 2 - Special Ankündigung heute Abend, inkl. Release?

Eine Veröffentlichung des Spiels an sich ist allerdings für das nächste Jahr angesetzt.