Enemy Front ab heute erhältlich, nur Omis Kriegsgeschichten sind schöner

CI Games veröffentlicht heute Enemy Front, ein neuer First-Person-Shooter, der die Spieler an historische Schauplätze des Zweiten Weltkriegs versetzt.

Enemy Front präsentiert sich mit detaillierter Grafik, offenen Level-Enden und einem interaktiven Spielerlebnis. Der First-Person-Shooter bietet präzises Sniping, offene Gefechte, Spionage-Aufträge mit spannenden Schleichpassagen und tödliche Sabotage-Missionen im Einzelspieler- und Mehrspielermodus – alles im Namen des Widerstands.

Mit Enemy Front erleben die Spieler den Zweiten Weltkrieg in der Rolle des Kriegsberichterstatters Robert Hawkins aus einer völlig neuen Perspektive. Als Teil der Widerstandstruppen ziehen sie in den Kampf gegen die Nazi-Unterdrücker in Frankreich, Deutschland, Norwegen und Polen. In dem ersten Zweite Weltkrieg-Spiel mit offenem Ausgang erleben sie dokumentierte Szenarien wie die Geschehnisse an der Wolfschanze, die Entschlüsselung des Enigma-Codes oder den Warschauer Aufstand hautnah.

Enemy Front basiert auf der CRYENGINE 3-Technologie und bietet innerhalb der Level zerstörbare Umgebungen in hochauflösender Grafik. Die hochentwickelte, taktisch kluge KI liefert dazu eine Spielerlebnis mit raffinierten Gegnern, die den Spieler immer wieder vor neue Herausforderungen stellt.

Enemy Front bietet neben der Einzelspieler-Kampagne auch einen Mehrspieler-Modus für bis zu 12 Spieler. Den Spielern steht dabei ein umfangreiches Arsenal aus Waffen des Zweiten Weltkriegs zur Verfügung. In actiongeladenen Kämpfen in Deathmatch-, Team-Deathmatch- und Freiheitskämpfer-Modus treten Spieler von Enemy Front gegen Spieler aus der ganzen Welt an.

Die Enemy Front Limited Edition enthält neben dem Hauptspiel viele zusätzliche digitale Inhalte, die zudem komplett ungeschnitten ist.

[asa]B00JE79222[/asa]