Epic demonstriert erneut die Unreal Engine 5

Epic Games zeigt heute eine weitere Präsentation der Unreal Engine 5, die speziell im Hinblick auf die neuen Konsolen PS5 und Xbox Series X|S entwickelt wird. Gleichzeitig steht diese damit im Early Access den Entwicklern zur Verfügung.

Die Unreal Engine 5 zeichnet sich speziell durch die Nanite-Technologie aus, ein virtualisiertes Mikropolygon-Geometriesystem, mit dem man Spiele erstellen kann, die mit riesigen Daten an geometrischen Details auskommen, was vor allem Zeit spart.

Ein weiteres Highlight ist Lumen, eine volldynamische globale Beleuchtungslösung, um authentische Szenen zu erstellen, in dem man die indirekte Beleuchtung in Echtzeit an Änderungen der direkten Beleuchtung oder Geometrie anpasst. So lassen sich zum Beispiel die Sonnenwinkel mit der Tageszeit anpassen, eine Taschenlampe einschalten oder eine Außentür öffnen.

„Wir sind ständig bemüht, die Schaffung offener Welten für Teams jeder Größe schneller, einfacher und kollaborativer zu gestalten. Mit der Unreal Engine 5 lassen sich ab heute einige der Schritte ausprobieren, die uns dorthin führen.“

Auch Animationen profitieren von der Unreal Engine 5, die bisher zeitaufwändig und kostspielig sind. Aus diesem Grund wird die Unreal Engine 5 ein neues Animations-Toolset mitbringen, um unglaublich detaillierte Charaktere direkt im Kontext erstellen können.

Das neue Video gewährt Chance Ivey, Senior-Technical-Designer bei Epic Games, und Galen Davis, Producer bei Epic Games, einen Ausblick auf die UE5-Entwicklungstools und Workflows. Als Beispiel dazu dient erneut Valley of the Ancient, das bereits von den Vorteilen der Unreal Engine 5 profitiert.

RELATED //  So profitiert die Unreal Engine 5 vom PS5 I/O

Weitere technische Details zur dieser Early Access Build gibt es auf der offiziellen Seite von Epic Games.