EVE Valkyrie: Warzone – Exklusives Interview mit CCP zum bislang größten Update

Rund eineinhalb Jahre nach dem ursprünglichen Launch von „EVE Valkyrie“ erscheint am 26. September das wohl größte und wohl bedeutsamste Update für den Space-Shooter namens „Warzone“. Ursprünglich für VR-Headsets wie PlayStation VR entwickelt, wird sich der Titel dann auch ohne VR-Headset auf PlayStation 4 spielen lassen.

Abgesehen davon, bringt das Update aber auch so noch Tonnen an neuen Inhalten und Optimierungen mit sich, darunter eine Flotte der nächsten Generation mit zahlreichen coolen Schiffen, neue Waffen, einschließlich der mächtigen Ultra-Fähigkeiten, sowie ein vollständig überarbeitetes Progression-System für jedes Schiff, mit dem die Spieler mehr Kontrolle über die Entwicklung ihres Arsenals und ihrer Anpassung an ihren Spielstil haben.

HeavyMetal_2560x1440

Wir hatten die Gelegenheit mit Lead Game Designer, Andrew Willans, von CCP über EVE: Valkyrie und die kommende Erweiterung „Warzone“ zu sprechen, der noch einmal viele interessante Details dazu auf Lager hatte.

Kannst du kurz noch einmal beschreiben, worum es in EVE: Valkyrie geht?

EVE: Valkyrie ist ein First-Person Spaceship-Shooter (FPSS), angesiedelt im legendären New Eden-Universum, das von CCP für EVE Online erschaffen wurde. Valkyrie liefert euch die Sichtweise eines Piloten im Kampf, in dem es euch in das Cockpit diverser, unglaublich schneller und tödlicher Fighter setzt. Es geht um intensive High-Octane Kämpfe und Teamwork, indem ihr unsere Klassen-basierten Tools nutzt, um eure Gegner im Kampf und über verschiedene Spielmodi und umwerfende Schauplätze zu dominieren.

Wie erfolgreich war der Launch im vergangenen Jahr für euch und die Community?

Wir sind unglaublich stolz darauf, dass wir es [das Spiel] mit dem Launch von Consumer Virtual Reality im März 2016 veröffentlichen konnten.  Es repräsentierte die Herkunft von einem kleinen Entwicklerteam (35 Mann), die mit modernsten Technologien gearbeitet haben, um wegweisende und überzeugende Wege zu finden, um mit diesem neuen Medium zu interagieren. Wir haben viele der Features vor dem Launch in einer Alpha und BETA mit Early Adopters getestet und verbessert. Aber, und wie mit jedem Spiel an dem wir gearbeitet haben, gibt es immer eine lange Liste an Dingen, die noch etwas mehr Entwicklungszeit benötigen. Der Launch war daher nur ein erster Schritt auf einer viel größeren Reise.

Wie weit hat sich das Spiel seit dem letzten Jahr entwickelt. Kann man sagen, dass es inzwischen ein ganz anderes Spiel ist?

„Radikal“ wäre hier die kurze Antwort dazu. Der Nervenkitzel der Dogfights ist nach wie vor einer der Standsäulen der Valkyrie-Erfahrung, aber wir haben diese verfeinert und viele Aspekte des Spiels erweitert, sodass wir der epischen Vision nun deutlich näher sind, die wir ursprünglich einmal für das Spiel hatten. Dies wurde durch regelmäßige (fast monatliche) Patches erreicht, die bestehende Features und die Gameplay-Balance weiter verbessert haben, sowie auch Game Updates (5 an der Zahl), die komplett neue Features mit sich brachten. Schon beim Launch wussten wir, dass die Entwicklung von Valkyrie weitaus mehr gemeinsam mit einem „Game as a Service“ Modell zu tun haben wird, welches auf einem soliden Fundament aufbaut, das wir für die Warzone-Erweiterung gebaut haben.

Kannst du uns mehr über das neue Warzone Update erzählen, mit dem EVE Valkyie auch auf PS4 spielbar sein wird?

Die Warzone-Erweiterung repräsentiert eine große Evolution für Valkyrie. Es ist die größte Erweiterung, die wir jemals für das Spiel erschaffen haben und signifikante Veränderungen beinhaltet, die notwendig sind, um unser Publikum zu erweitern und unsere Community für die Zukunft zu bilden. Die wohl bedeutendste Änderung ist natürlich die Möglichkeit, Valkyrie ohne ein VR-Headset spielen zu können.

Wir haben das Spiel immer mit dem Blick auf das Cross-Play entwickelt. Wenn man einen Multiplayer erschafft und pflegt, ist es wichtig, dass die Hardware keine Barriere für das Gameplay darstellt. Mit dem Warzone -Update werden unsere Server mit Spielern von der Konsole und dem PC besiedelt, die gleichzeitig Maus, Tastatur, Gamepad und Flight Sticks nutzen, und die alle mit oder ohne ein VR-Headset spielen.

Wir bringen auch eine komplett neue Flotte an Schiffen online, mit einzigartigen Ultra-Fähigkeiten, die – wenn man es zeitlich richtig abpasst – den Verlauf der Schlacht komplett verändern können. Jedes einzelne dieser Schiffe hat auch seinen eigenen Modification-based Fortschritt, der es dem Spieler erlaubt, sein Vehikel seinem persönlichen Spielstil anzupassen. Wir haben zwei umwerfend neue Karten, ein neues Loot-based Reward System, einen neuen Spielmodus namens ‚Extraction‘ ( vergleichbar mit Capture the Flag im Weltraum), eine neue Covert-Schiffs-Klasse (Stealth Schiff) sowie Tonnen an Optimierungen und Verbesserungen in nahezu jedem kleinen Aspekt im Spiel.

Gatecrash_Structure_1920x1080

Für gewöhnlich wird ja zuerst eine Konsolen-Version entwickelt und erst dann die VR-Version. Mit Warzone habt ihr es genau andersherum gemacht. Was waren die größten Hürden dabei für euch?

Die größten Schwierigkeiten stehen derzeit mit dem Menü in Verbindung. In VR hat man „unendlich“ viel Platz dafür, aber als wir zu einem 2D Output wechselten, gab es viele Items (Text & Assets), die aus dem Bildschirm verschwanden. Somit mussten wir jedes einzelne Menü im Spiel dramatisch überarbeiten, um sicherzustellen, dass alle benötigen Informationen auch dargestellt und mit einem visuellen Punch verpackt werden, sowie alle passenden und intuitiven Interaktionen vorhanden sind, die unsere Spieler auch erwarten. Es gibt nun zwei Menü Layouts für Valkyrie – eines für VR und eines für flache Bildschirme, wobei es uns wichtig war, dass beide perfekt optimiert sind.

Kannst du uns etwas über die größten Vorteile der PS4 Version sagen?

Wir streben nach der bestmöglichen Gameplay-Parität auf allen Plattformen, sodass die Antwort darauf nicht leicht ist. Als Konsolen-Spieler, der ich auch selbst bin, spiele ich Valkyrie immer mit dem größtmöglichen Komfort vom Sofa mit einem Gamepad in der Hand, sodass womöglich der Komfort und die Zugänglichkeit der größte Vorteil sein wird. Wir profitieren auch ungemein von den unglaublichen Social Tools, die das PSN über die Jahre entwickelt hat. Freunde einladen, neue Freunde finden und mit ihnen über das Party Chat Feature zu kommunizieren ist ein riesiger Bonus, wenn man ein Squad aufbaut und pflegt.

Was sind die langfristigen Pläne speziell für Warzone? Folgen noch weitere Updates wie zuvor auch?

Absolut! Warzone ist ein weiterer großer Schritt auf der Valkyrie Reise, aber keinesfalls das letzte Update. Wir arbeiten bereits intensiv an unserem kostenlosen Winter Game Update, das einige wirklich epische Features beinhaltet, die erst durch das Warzone Update möglich werden. Darauf können sich die Fans und Spieler schon jetzt freuen.

Das neue Warzone-Update wird ab dem 26. September für PlayStation 4 und PlayStation VR verfügbar sein. Ein exklusives Gameplay-Video dazu haben wir zudem noch unter diesem Link für euch parat.

Sale

Like it or Not!

2 0