Fallout 76 – ‚Project Greek Island‘ als geheimer Regierungsbunker im Spiel vertreten

By Trooper_D5X Add a Comment
1 Min Read

Was eigentlich vor der Öffentlichkeit geheimgehalten werden soll, endet nicht selten als ungenutzte Anlage mitten in den Einöden dieser Welt – geheime Bunkeranlage von Regierungen, die dann das ein oder andere Mysterium nach sich ziehen.

In ‚Fallout 76‘ wird man daher die Gelegenheit bekommen, eine der berühmteren dieser Anlagen zu erforschen, das ‚Project Greek Island‘, mitten in West Virginia bei den Blue Ridge Mountains und unterhalb des Greenbier Resort. Dieser Bunker wurde einst unter der Regierung von Dwight E. Eisenhower im Jahr 1958 eingerichtet, da man eine unmittelbare Gefahr eines Atomschlags befürchtete, in dessen Fall die wichtigsten Stabs-Mitglieder hier untergekommen wären, um ihre Arbeit fortzusetzen. Da ein solcher Zwischenfalls allerdings ausblieb, wurde die Anlage nie wirklich genutzt und ist nun so etwas wie ein Lost Place.

In wie weit man den Bunker in Fallout 76 erforschen kann oder dieser der Realität entspricht, ist derzeit noch unklar. Das wird man wohl frühesten zum geplanten BETA Test in diesem Monat erfahren.

[amazon box=“B07DQ1NKDL“]

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

TAGGED:
Share This Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments