Firewall: Zero Hour – Operation: Nightfall & Patch 1.20 erschienen

Noch in diesem Mai darf man sich auf das nächste Content-Update für ‚Firewall: Zero Hour‘ freuen, wenn die Operation: Nightfall an den Start geht.

Mit Operation: Nightfall erstrahlt Firewall Zero: Hour in einem völlig neuem Glanz. Eine der wichtigsten Änderungen ist hier die Einführung eines neuen zeitlich begrenzten Fortschrittssystems in Form von Missionen, Aufgaben und kosmetischen Belohnungen. Das bisherige Herausforderungssystem wird damit abgeändert, um einen aussagekräftigeren Ansatz zu verfolgen und die Spieler mit neuen Items zu belohnen.

Jede Woche wird euer Contract Handler dazu eine neue Mission vorstellen, die neue Belohnungen verspricht. Außerdem gibt es neue optionale und tägliche Aufgaben, die euch mit XP und Crypto belohnen, neben einer wöchentlichen Mission, die allen Spielern kostenlos zur Verfügung steht. Mit einem Op-Pass können Spieler zusätzliche Premium- und Bonus-Missionen freischalten und saisonale kosmetische Belohnungen erhalten, die sofort nach Abschluss dieser Missionen freigeschaltet werden.

Neue Karte und Operator

Operation: Nightfall startet außerdem mit der brandneuen Karte „Hangar“ und einem neuen Auftragnehmer, Ruby, der die Fähigkeit „Thief“ besitzt, Crypto von einer feindlichen Leiche zu stehlen. Die Karte Hangar ist um ein großes Militärtransportflugzeug in einem Hangar im Herzen Malaysias angesiedelt und steht allen Spielern zur Verfügung.

Ebenfalls am ersten Tag von Operation: Nightfall sind drei neue Waffen (Richardson SG12, Sarge und Raptor) verfügbar, die nach Abschluss der entsprechenden wöchentlichen Missionen freigeschaltet werden.

Abseits dessen gibt es außerdem Updates und Überarbeitungen beim UI, beim KI-Verhalten, neue Wege um Premium-Inhalte kostenlos zu erhalten und vieles mehr.

Update: First Contact hat den Patch 1.20 veröffentlicht, mit dem die Probleme beim Matchmaking behoben werden, die seit dem letzten Update aufgetreten sind.