For Honor – Visuelles Upgrade in Planung

Da der Combat-Titel ‚For Honor‘ von Ubisoft nun auch schon etwas in die Jahre gekommen ist, dürfen sich Fans in Kürze auf ein kleines visuelles Upgrade freuen, das der Publisher jetzt angekündigt hat.

Dieses Upgrade wird mit der kommenden Erweiterung ‚Marching Fire‘ umgesetzt, wobei dies in erster Linie für bereits bestehende Inhalte gilt, während neuere Inhalte automatisch davon profitieren. Während es dabei nicht unbedingt um Pixelzählerei geht, profitiert der Titel vor allem durch eine bessere Beleuchtung und einer stimmigen Atmosphäre, die man anhand einzelner Level erklärt:

For Honor: Temple Garden (Original)

So heißt es hier zur Karte ‚Tempelgarten‘:

„Ich denke es ist die atmosphärische Valkenheim-Stimmung, mit der sich die Karte anders anfühlt. Wir haben viel mehr Schnee hinzugefügt und ich denke es ist der Ort, der sich am meisten verändert hat. Wenn man in Tempelgarten einen Blick auf die Dächer oder den Boden wirft, sieht man viel mehr Schnee.

For Honor: Temple Garden (Remaster)

Es fühlt sich wirklich wie ein kalter Winter an. Nicht nur ist da viel mehr Schnee, wir haben auch die Texturen verbessert. Es sieht nun besser den je aus.“

Mit dem Neuanstrich ermöglicht man dann mehr Direktionalität bei der Beleuchtung, so dass Details auf der Karte besser zur Geltung kommen, diese ins Licht gebracht werden und ausgeprägter erscheinen. Laut Ubisoft wirkt das Bild dadurch noch harmonischer, weicher und reicher.

RELATED //  For Honor - die Kyoshin betreten das Schlachtfeld

Das visuelle Upgrade wird mit einem kostenloses Update ab dem 16. Oktober verfügbar sein.