505 Games kündigt Journey to the Savage Planet an

505 Games und die Typhoon Studios kündigten im Rahmen der The Game Awards ihr erstes Projekt ‚Journey to the Savage Planet‘ an, ein Adventure, das für PS4, Xbox One und den PC erscheint.

Journey to the Savage Planet wird als fröhliches Ego-Adventure beschrieben, das in einer pulsierenden außerirdischen Welt spielt. Der Spieler übernimmt darin die Rolle eines Aerospace-Angestellten und erkundet unerforschte Planeten in den entlegensten Ecken des Universums. Ohne richtigen Plan und mit wenig Ausrüstung ausgestattet müssen die Spieler hier außerirdische Lebensformen erforschen, katalogisieren und feststellen, ob der Planet für den menschlichen Lebensraum geeignet ist.

„Die Kernmerkmale von Typhoon sind starker Ausdruck, viele ineinander verschlungene Systeme, eine Vorliebe für schlechte Witze und eine tiefe und anhaltende Liebe zum gemeinschaftlichen Spiel“, so Alex Hutchinson, Creative Director und Co-Gründer von Typhoon Studios. „Journey to the Savage Planet wird all das enthalten und noch mehr.“

Die Gründung des Studios wurde erst im September diesen Jahres bekanntgegeben. 505 Games erweckt zusammen mit weiteren Partnern wie MAKERS Fund und Epic, den Schöpfern der Unreal Engine, das erste Spiel des unkonventionellen kanadischen Studios zum Leben.

„Dies ist ein leidenschaftliches Projekt für unser Team, von denen viele von größeren Unternehmen wie Ubisoft, Eidos und WB Games kamen, um dieses Indie-Spiel-Abenteuer mit uns zu starten“, so Reid Schneider, Executive Producer und Co-Gründer von Typhoon Studios. „Es war ein wahr gewordener Traum, unser Projekt bei den The Game Awards zu enthüllen“, fügt Yassine Riahi, Technical Director und Co-Founder von Typhoon Studios, hinzu. „Wir waren begeistert von der positiven Resonanz der Zuschauer und freuen uns darauf, ihnen Journey to the Savage Planet im nächsten Jahr in die Hände zu legen!“

Zu den wichtigsten Köpfen des Studios gehören:

  • Alex Hutchinson, Creative Director und Mitgründer. Vor kurzem noch Creative Director bei Ubisoft Montreal, wo er für Far Cry 4 und Assassin’s Creedverantwortlich war. Zu seinen vergangenen Projekten zählen ebenso Spore, The Sims 2 und Army of Two: The 40th Day.
  • Yassine Riahi, Technical Director und Mitgründer. Vor Typhoon half er Rocksteady und WB Games Montreal bei der Veröffentlichung zahlreicher Ausführungen der Batman: Arkham-Franchise, noch davor bei Deus Ex: Mankind Divided, Homefront und den ersten zwei Army of Two-Titeln.
  • Reid Schneider, Executive Producer und Mitgründer. Vor Typhoon war er einer der Gründer von WB Games Montreal, wo er als Exec. Producer fürBatman: Arkham Origins und Batman: Arkham Knight fungierte. Zu früheren Projekten zählen die Army of Two-Titel, Battlefield Vietnam und das originaleSplinter Cell.

Weitere Infos zu Journey to the Savage Planet folgen 2019.

Du bist derzeit offline!