Gearbox Publishing erhöht PS5 Spiele Preise auf 80 EUR

Nach 2K Games, Sony & Co. erhöht auch Gearbox Publishing die Preise für ihre Next-Gen Spiele erheblich. Das zeigt sich aktuell an Godfall, das zum Launch der PS5 erscheint. Der Titel wird bei Amazon aktuell für knapp 78 EUR in der Standardversion gelistet.

Neben Godfall veröffentlicht Gearbox Publishing auch Tribe of Midgards für PS5, sowie ist man für jüngste Indie-Projekte wie Astroneer, Subnautica oder We Happy Few zuständig gewesen, die alle noch im üblichen Rahmen heutiger Games Preise erschienen sind. Mit der neuen Generation reicht man den erhöhten Entwicklungsaufwand nun auch an die Spieler weiter.

Selbst Preisvergleiche auf bekannten Plattformen zeigen, dass der Titel nicht für unter 70 EUR zu bekommen ist.

Preiserhöhung sei gerechtfertigt

Diese Preiserhöhungen sind laut der Publisher absolut gerechtfertigt, da die Preise für Spiele seit nahezu 15 Jahren konstant seien, während die Produktionskosten zunehmend steigen. Take Two führte zudem die Spieleerfahrung an, die sich in den letzten Jahren deutlich ausgeweitet hat, wobei man selbst mit dem Kauf des Basis-Spiels eine sehr robuste Erfahrung bekommt, ohne danach zusätzliche Investitionen zu tätigen, etwa durch Mikrotransaktionen.

Es ist davon auszugehen, dass weitere Publisher diesem Beispiel folgen und ihre Preise ebenfalls für Next-Gen Games anziehen werden. Interessant ist zudem ein Blick in den PlayStation Store. Dort gibt es noch nicht so viele PS5 Titel, im Fall von Spider-Man: Miles Morales kostet das Spiel aber diesmal genauso viel wie die Disc-Version. Normalerweise gibt es hier erhebliche Differenzen.

Godfall - PS5
  • Online-Verbindung erforderlich
  • PlaystationPlus im Multiplayer erforderlich