Gerücht: Sonys geheimes San Diego Studio könnte an Uncharted für PS5 arbeiten

Die Uncharted-Serie von Sony und Naughty Dog gehört zu einem der erfolgreichsten und inzwischen auch wertvollsten Franchises der Japaner, weshalb man nur schwer glauben möchte, dass es damit endgültig vorbei sei soll.

Zwar hat Naughty Dog bereits mehrfach ausgeschlossen, noch einmal zum Uncharted-Franchise zurückkehren zu wollen, das gilt jedoch nicht für andere PlayStation Studios. So könnte das recht neu etablierte und eigentlich auch noch geheime Studio in San Diego an Uncharted 5 für PlayStation 5 arbeiten.

Uncharted Environment Artists angeheuert

Bislang war das Studio als Visual Arts bekannt und kümmerte sich vorrangig um Motion Capture und Face Scanning Aufgaben für die Sony First-Party Studios. Seit einer Weile heuert man allerdings auch Gamplay-Animator an, sowie jüngst auch Naughty Dogs Environment Artists, Zak Oliver, der zuvor an The Last of Us, Uncharted 4, Uncharted: The Lost Legacy und The Last of Us Part II gearbeitet hat. Die Vermutung liegt nun nahe, dass er auch in dem Studio in San Diego an einem für ihn vertrauten Franchise arbeiten wird.

Untermauert wird dies von verschiedenen und früheren Aussagen aus Sony Kreisen, wonach das Studio an einem Third-Person Action-Adventure arbeitet, hinter dem man möglicherweise eine Fortsetzung von Uncharted, ein Reboot oder ein Spin-Off sieht.

Ein weiteres Uncharted-Spiel wäre sicherlich auch von den Fans gewünscht, vor allem mit den Möglichkeiten, die die PS5 bietet. Hier heißt es wohl Daumen drücken, dass auch Sony ein Interesse daran zeigt.