Gerücht: Xbox Series V als dritte Version geplant

Als wenn sich nicht schon genug Entwickler über die potenziellen Probleme der unterschiedlichen Xbox Series-Modelle X und S beklagen, könnte Microsoft noch ein drittes Modell als Xbox Series V in Planung haben.

Dabei soll es sich um eine Mid-Performance Konsole handeln, die irgendwo zwischen der Xbox Series S und Xbox Series X angesiedelt sein soll. Zudem soll es sich dabei um eine rein digitale Konsole handeln. Ein entsprechendes und recht authentisches Off-Screen Image der Konsole kursiert seit heute auf Twitter. Wo dieses herstammt, ist völlig unklar.

Der Codename hinter dieser dritten Version soll Project Edinburg sein, der bereits seit Juli im Netz kursiert und schon damals Spekulationen um ein weiteres Xbox Series-Modell aufwarf. Momentan sind es allerdings nur Gerüchte, die keinesfalls bestätigt werden können.

Die Entwickler dürfte eine potenziell dritte Version der Xbox Series wohl kaum erfreuen, die schon bei den beiden aktuellen Modellen Kopfzerbrechen bekommen. Schließlich müssen ihre Spiele auf jede Hardware individuell zugeschnitten werden. In der Konsequenz könnten Entwickler der Xbox eher den Rücken kehren, abgesehen davon, dass auch die Kunden zunehmend verwirrt sein dürften.

Ob sich die Xbox Series V tatsächlich bewahrheitet oder die Pläne dazu schon wieder verworfen wurden, bleibt abzuwarten.