Ghost of Tsushima – Schwarz/Weiß-Modus ist mehr als nur ein simpler Filter

Als besonderes Highlight kann man Ghost of Tsushima in einem speziellen Schwarz/Weiß-Modus erleben, der an alte Samurai-Filme angelehnt ist. Dieser ist allerdings mehr als nur ein simpler Filter, wie Entwickler Sucker Punch verrät.

In einem Interview erklärt Creative Director John Connell hierzu, dass man dazu jedes Detail sorgfältig ausgearbeitet hat – von der Tiefe der Schwarzwerte, über die Helligkeit von Kontrasten, bis hin zu typischen Geräuschen damaliger TV-Geräte, um so ein authentisches Feeling zu erzeugen.

„Wir haben dieses großartige Spiel, das die Menschen zurück ins feudale Japan bringt, und Akira Kurosawa war sehr früh einer unserer Nachschlagewerke, um zu verstehen, wie es sich anfühlt. […] „Wir haben tatsächlich einige Untersuchungen zu den Kurven durchgeführt, die möglicherweise für diese Art von Film existieren, die [Kurosawa] möglicherweise verwendet hat. Wie tief waren die Schwarzwerte? Wie hell waren die Weißtöne? Wir haben auch ein bisschen mit dem Audio gespielt. Unser Audioteam verfügt über ein internes Tool, das die Geräusche alter Fernsehgeräte und insbesondere von Megaphonen, Radios und Fernsehgeräten bis in die 50er Jahre nachahmt.“

Letztendlich hat man sich sogar die Genehmigung bei den original Filmemachern eingeholt, um den Look in Ghost of Tsushima kopieren zu können. Eindrücke daraus gibt es noch einmal im offiziellen Gameplay, ab Minute 16:15 etwa.

Sale
Ghost of Tsushima - Standard Plus Edition [PlayStation 4] (Exklusiv bei Amazon)
  • Die Standard Plus Edition enthält Cover-Artwork mit individuellem Foliendruck und beidseitigem...
  • Jin Sakai muss mit den Samuraitraditionen brechen, den Weg des Geisteseinschlagen und einen...