Gods & Monsters lässt euch noch tiefer in die griechische Mythologie eintauchen

Auf der E3 in diesem Jahr kündigte Ubisoft ihre neue IP ‚Gods & Monsters‚ an, mit der man erneut die griechische Mythologie aufsucht, also jene, die man bereits in ‚Assassin`s Creed Odyssey‘ erkundet hat. Dennoch gibt es hier bedeutende Unterschiede, wie Ubisoft in einem aktuellen Interview verrät.

Laut Creative Director Jonathan Dumont und Senior Producer Marc-Alexis Côté sei man diesmal nicht so eingeschränkt, was das Erkunden der Mythologie betrifft und man könne viel tiefer darin eintauchen.

„Wir sind wirklich mit den mythologischen Aspekten des antiken Griechenlands verbunden. Die Götter, die Monster, die Legenden, die Mythen sind alle großartig, aber das Erschaffen eines Assassin’s Creed-Spiels schränkt einen ein, wie sehr man sich darauf einlassen kann. Während der Produktion dachten wir: „Was wäre, wenn wir etwas machen würden, das zu 100% aus Mythologie besteht? Wir könnten ein dramatisch anderes Spiel machen als vorher.“ Gods & Monsters ist wirklich eine brandneue Art von Spiel für uns, die ein komplettes mythisches Abenteuer darstellt, das auf dem vierjährigen Hintergrund einer historischen griechischen Umgebung aufgebaut ist.“

Wie es weiter heißt, können Mythen alles mögliche sein – farbenfroh, lustig, aber auch gefährlich, womit man sich auch mal in einem völlig anderem Spektrum als nur in einem historischem Umfeld bewegen kann.

„Wir bringen den gleichen rigorosen historischen Ansatz, den wir für Assassin’s Creed hatten, in dieser mythologischen Umgebung,“ so Côté. „Wir versuchen wirklich, diese Mythen zu verstehen, um sicherzustellen, dass wir sie auf eine Weise nacherzählen können, die für unsere Spieler interessant und tiefgreifend ist.“

Gods & Monsters erscheint 2020.