Gran Turismo – Yamauchi strebt 240fps an

Ob die Zukunft der Spiele in immer höheren Auflösungen liegt oder doch eher im Performance-Bereich, darüber gibt es sehr unterschiedliche Ansichten. Der Gran Turismo-Schöpfer Kazunori Yamauchi ist mit den „derzeitigen“ 4K sehr zufrieden, wünscht sich aber eine noch höhere Framerate.

Beim FIA Championship am vergangenen Wochenende sagte Yamauchi, dass er sich für Gran Turismo Sport eines Tages das Ziel von 240fps wünscht, also das vierfache von dem, was Gran Turismo derzeit bietet.

„Ich denke, in Bezug auf die Bildschirmauflösung reicht eine 4K-Auflösung aus. Anstelle einer räumlichen Auflösung, von der sie sprechen, bin ich mehr an den Fortschritten interessiert, die wir in Bezug auf die zeitliche Auflösung erzielen können. In Bezug auf Bilder pro Sekunde bin ich eher daran interessiert, sie auf 120 fps oder sogar 240 fps zu erhöhen, als bei 60 fps zu bleiben. Ich denke, das wird die Erfahrung von jetzt an verändern.“

Ob man den Sprung auf 240fps so schnell schafft, ist natürlich eine andere Frage. Die Technologie ist inzwischen soweit fortgeschritten, dass Differenzen wie damals zwischen der PSone und PS2 wohl nicht mehr so schnell zu erwarten sind.