GWENT: The Witcher Card Game – ‘Novigrad’ erschienen (Update)

CD Projekt hat die nächste Erweiterung für ‚GWENT: The Witcher Card Game‘ angekündigt, die noch in diesem Juni verfügbar sein wird – Willkommen in Novigrad!

Lasst euch nicht von der Schönheit und dem Reichtum der Stadt täuschen – sie ist bis ins Mark verfault. Verbrecherkönige wetteifern mit allen Mitteln, die ihnen zur Verfügung stehen, um die Kontrolle über die Straßen. Doch merkwürdige Geschehnisse werden immer alltäglicher. Ehemals rivalisierende Banden arbeiten jetzt zusammen. Das Chaos nimmt überhand, aber warum? Und was noch viel wichtiger ist: Wohin führt diese Entwicklung?

Mit Novigrad tritt das mysteriöse Syndikat in Erscheinung, die neueste spielbare Fraktion. Sammelt über 90 neue Karten, die die zahlreichen Seiten von Novigrads kriminellem Untergrund zeigen, inklusive 15 fraktionsübergreifenden Karten, die auch in Decks bereits vorhandener Fraktionen eingesetzt werden können – 3 für jede Fraktion.

Die Meistgesuchten

5 neue Anführer mit einzigartigen Fähigkeiten – Terrorisiere deine Feinde als Hacker, der rücksichtslose Bandenführer. Arbeite im Schatten als der schwer fassbare, doch allgegenwärtige Bettlerkönig. Reinige die Stadt von Ungläubigen als Hemmelfart, der rücksichtslose Hierarch von Novigrad. Und das ist erst der Anfang.

Neue Arten zu spielen

Das Syndikat bringt außerdem eine neue Kampfresource mit — Kronen, die eingesetzt werden können, um mächtige Fähigkeiten von Karten mit der Gebühren-Fertigkeit auszulösen. Schaut euch beispielsweise Hoher Inquisitor Helveed an. Zudem taucht hier nun der Begriff ‚Profit‘ auf. Immer wenn eine Karte mit Profit ausgespielt wird, erhaltet ihr die angegebene Anzahl an Kronen.

RELATED //  GWENT: Iron Judgment & Update 4.0 jetzt erhältlich

Einheiten sind außerdem nicht die einzige Quelle von Einkommen — ihr profitiert auch vom Ausspielen bestimmter Syndikat-Karten namens Verbrecherkarten. Manchmal können Verbrechen einen sekundären Effekt auslösen – falls ihr Einheiten mit Einschüchtern bestitzt, wie zum Beispiel den Kronenspalter-Gauner.

Einheiten mit Einschüchtern werden jedes Mal verstärkt, wenn ein Verbrechen begangen wird. Ein weiterer Weg, eure Truhen zu füllen, ist ein Kopfgeld auf einen Gegner auszusetzen und dann die Belohnungen einzukassieren, wenn das Ziel erfolgreich eliminiert wurde. Manchmal ergibt es auch Sinn, Kronen aufzusparen und zu einem späteren Zeitpunkt für einen größeren Effekt einzusetzen. Zum Beispiel benötigen Karten mit dem Attribut Tribut zusätzliche Zahlungen, um eine stärkere Version ihrer Effekte einzusetzen.  Ein weiteres Beispiel wären Karten mit Horte, wie etwa Meeresschaka.

Einheiten mit der Fähigkeit Horte benötigen eine bestimmte Anzahl an Kronen, um das Maximum aus ihren Fähigkeiten rausholen zu können. Und schließlich sind manche Einheiten etwas anders als andere… Ihr Wahnsinn erlaubt euch, ihre Fähigkeiten zu nutzen, selbst wenn ihr nicht die notwendigen Gebühren bezahlen könnt. Allerdings wird alles, was nicht in Gold bezahlt werden kann, in Blut bezahlt — die aktivierte Einheit wird Gesundheit in Höhe der fehlenden Münzen verlieren.

GWENT: The Witcher Card Game – ‘Novigrad’ erscheint am 28. Juni 2019.

Update: Die neue Erweiterung ist ab sofort erhältlich, ebenso hat man die offiziellen Patch Notes bereitgestellt, die ihr unter diesem Link findet.