Horizon Forbidden West – Release 2021, neue Details veröffentlicht

Kaum angekündigt, gibt es heute weitere Details zu Horizon Forbidden West von Guerrilla Games, das bereits im nächsten Jahr erscheinen soll.

In einem neuen Dev-Video spricht Game Director Mathijs de Jonge noch einmal über das RPG, einschließlich der Vorzüge der PS5. Unter anderem geht er auf die extrem schnellen Ladezeiten sein, die virtuell quasi nicht vorhanden sind. Man kann via Schnellreise von einem Punkt zu einem anderem in der Spielwelt reisen ohne warten zu müssen.

Auch geht de Jonge auf die verschiedenen und abwechslungsreichen Umgebungen ein, die von gigantischen Wüsten bis antiken Städten reichen. Dazu gehören auch bekannte Gebäude und Sehenswürdigkeiten wie die Golden Gate Bridge in San Francisco, die inzwischen von der Natur zurückerobert wurde. Insgesamt wird die Karte der Spielwelt auch noch einmal deutlich größer sein.

In jeder Ecke der Spielwelt lauern zudem Gefahren wie die unterschiedlichsten Maschinen und feindliche und neue Stämme, die bis unter die Zähne bewaffnet sind. Aber auch Umweltgefahren wie gigantische Stürme wird man diesmal sehen.

Zur Story verrät man soviel, dass Aloy einer neuen Bedrohung gegenübersteht, eine Seuche, welche die Umwelt, Tiere und Pflanzen befällt. Dies ist auch der Grund, warum es diese Wetterextreme und Stürme gibt. Eure Aufgabe wird es sein, dem auf den Grund zu gehen.

Mehr zu Horizon Forbidden West gibt es im nachfolgenden Dev-Video mit Guerrilla Games.