Interesse an PS5 weiterhin größer als an XSX, zeigen Analysen

Ziemlich genau ein Jahr nach der Verfügbarkeit der PS5 und Xbox Series X gibt es neue Analysen über das Marktverhalten beider Konsolen, wobei weiterhin eine große Präferenz zur PS5 besteht. Allerdings auch nicht ganz gerechtfertigt.

Das hat das Marktforschungsunternehmen DFC Intelligence ausgewertet. Sogar die Nintendo Switch genießt ein größeres Interesse, obwohl Microsoft mit Forza Horizon und Halo Infinite erst zwei erstklassige Titel veröffentlicht hat. Deren Spiele-Katalog und Online-Service wird sogar höher bewertet, als das von Sony. Nur die Konsole mag man anscheinend nicht.

„Die Ergebnisse sind etwas überraschend, da die Verbraucher die Systeme in den meisten Aspekten als ziemlich ähnlich einstufen“, so DFC Intelligence. „Der Hauptvorteil der PlayStation 5 ist die höhere wahrgenommene Grafik und Leistung im Vergleich zu den höher bewerteten Bibliotheken und Online-Diensten für Xbox.“

Und das ist im Grunde auch falsch, da die Xbox Series X der PS5 technisch überlegen ist, zumindest auf dem Papier.

Irgendwas scheint also noch zu fehlen, denn über die Hälfte der Befragten, die noch keine XSX besitzen, würden sie jetzt auch nicht kaufen wollen. Bei der PS5 beträgt dieser Anteil nur 34 Prozent. Nur 26 Prozent würden sofort zur Xbox Series X greifen, während 42 Prozent dies bei der PS5 äußerten.

ps5 xbox series switch

Spiele stehen im Vordergrund

Laut DFC ist es der starke Fokus auf Online-Dienste, den die User nicht so sehr wünschen. Ebenso gibt es wenig Interesse an VR oder ein „cool aussehendes“ System. Im Vordergrund stehen nach wie vor das Preis-/Leistungsverhältnis und tolle Spiele. In genau dem Punkt hat Microsoft allerdings auch die Nase vorne, die mit dem Game Pass ein deutlich besseres Angebot als Sony haben. Offenbar fehlt hier die richtige Kommunikation.

RELATED //  Pimp my gaming: 7 Verbesserungen in Zeiten der Chip-Krise

Wenn es um Spiele geht, stehen bei den Usern aktuell God of War: Ragnarök, The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Forza Horizon 5 und Gran Turismo 7 ganz hoch im Kurs, die alle gleichermaßen gefragt sind.

Die Ergebnisse erscheinen in vielen Punkten widersprüchlich, denn Microsoft hat in dieser Generation ganz klar aufgeholt, und mit dem Game Pass ein attraktives und vor allem günstiges Angebot. Sony hat hingegen die größere Fan Base, die man im ersten Jahr jedoch auch ziemlich oft enttäuscht hat.

Bleibt also abzuwarten, wie sich die beiden Konsolen langfristig schlagen, sofern sie irgendwann einmal regulär verfügbar sind.

1
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x