Jason Schreier: Ghost of Tushima wird wegen The Last of Us: Part 2 ebenfalls verschoben

Gestern hat Neil Druckmann, Game Director bei Naughty Dog, die Katze aus dem Sack gelassen und offiziell mitgeteilt, dass The Last of Us: Part 2 verschoben wird (wir berichteten). Laut Jason Schreier von Kotaku soll sich das auch auf den Release von Ghost of Tushima auswirken.

Schreier ist mit vielen Entwicklern aus der Branche vernetzt und hat daher häufig Insider-Infos, die sich im Nachhinein auch bewahrheiten. Er sagt: Ghost of Tsushima, das aktuell noch kein Release-Datum hat, sei ursprünglich für die erste Jahreshälfte 2020 angesetzt gewesen. Da sich der Release von The Last of Us: Part 2 verschiebt, würde man nun aber auch Ghost of Tsushima zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen.

Das an sich dürfte wenig überraschend sein. Spannender ist, dass die Entwicklung des Open World-Spiels anscheinend schon so weit fortgeschritten ist, dass Entwicklerstudio Sucker Punch sich auf einen Release im ersten Halbjahr 2020 vorbereitet hat.

RELATED //  Ghost of Tsushima & Sniper Elite werden verfilmt

Schreier sagt auch, dass Ghost of Tushima dadurch nicht plötzlich ein PlayStation 5-Spiel würde. Es erscheint also wie geplant für die PlayStation 4 – möglicherweise aber parallel zum Launch der Next-Gen-Konsole.