Killzone – Es ist noch zu früh, um über die Zukunft zu sprechen

Während Entwickler Guerilla Games derzeit alle Hände voll mit ‚Horizon: Zero Dawn – The Frozen Wilds‚ zu tun hat, drängt sich in diesen Tagen wieder die Frage nach der Zukunft des Killzone-Franchise auf.

Diese Frage hört man bei Guerilla Games regelmäßig, aber nach eigener Ansicht sei es derzeit noch zu früh, um darüber zu sprechen. Laut Guerrilla’s Managing Director, Hermen Hust, sei es geradezu herzerwärmend, dass es nach wie vor einen solchen Appetit nach Killzone gibt. Man selbst kann dazu nur sagen, dass das Franchise und das Universum etwas sei, dem man sich wirklich verbunden fühlt. Es war auch nicht leicht für die Entwickler, mit Horizon etwas komplett anderes zu machen.

Dennoch sei es derzeit noch viel zu früh, um irgendwelche Ankündigungen in Bezug auf Killzone zu machen. Alles was man derzeit sagen kann ist, dass man das Killzone Universum und die Serie liebt. Und man teilt diese Passion mit den vielen Fans da draußen.

Das letzte Killzone-Spiel erschien mit Killzone: Shadow Fall zum Launch der PS4 im Jahr 2013. Seitdem ruht das Franchise, sodass es nun an Sony liegt zu entscheiden, was als nächstes damit passiert.