Left Alive – Schwieriger Start in Japan, Probleme mit Livestream-Feature? (Update)

Bereits seit letzter Woche ist in Japan ‚Left Alive‘ erhältlich, ein neuer Actiontitel im Front Mission-Universum, dessen Start dort leider nicht so ganz geglückt ist.

Während die ersten Rezensionen auf Amazon JP eher negativ ausfallen, beklagen sich Spieler über das Gesamt-Design, sowie Gameplay- und Grafikschwächen. In Folge dessen hat Square Enix den Preis des Spiels bereits um satte 44 Prozent gesenkt und darüber hinaus das Livestream-Feature der PS4 deaktiviert, das derzeit nur noch in Zwischensequenzen funktioniert. Hier drängt sich der Verdacht auf, dass man somit den westlichen Release in dieser Woche nicht unnötig gefährden möchte.

Wieso und weshalb das Feature abgeschaltet wurde, dazu gibt es noch kein offizielles Statement. Sollte es aber tatsächlich so sein, wie vermutet, ist es nicht der geschickteste Move seitens des Publishers, erst recht nicht, nachdem darüber auch noch berichtet wird. Dennoch sollte man vorerst eine Begründung von Square Enix abwarten.

Damit bleibt es auch spannend, wie sich Left Alive hierzulande schlagen wird, das offiziell ab dem morgigen Dienstag erhältlich ist.

Update: In einem Statement von Square Enix heißt es heute, dass die Probleme mit dem Livestreams nichts mit dem verhaltenem Start des Spiels in Japan zu tun hätten. So hätte man schon am 02. März darüber informiert, dass man sich der Probleme bewusst sei und nach einer Lösung sucht. Erst danach kamen Spekulationen über die absichtlich Abschaltung auf, die allerdings auch nur YouTube betraf, während auf Twitch alles reibungslos läuft.

LEFT ALIVE Day One Edition [PlayStation 4]
  • Erleben Sie den massiven Kraftunterschied zwischen Mensch und Maschine in Begegnungen, die Ihren...
  • Wählen Sie Ihren Spielstil: Stürzen Sie sich in wilde Schießereien oder erledigen Sie Ihre Gegner...
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x