LEGO 2K Drive – Entwickler kündigt Mikrotransaktionen an

Worum es bei LEGO 2K Drive geht und was der Entwickler zu Mikrotransaktionen gesagt hat.

By Milo Reuter Add a Comment
3 Min Read

Mit LEGO 2K Drive wurde vor wenigen Tagen ein eigenes Lego Rennspiel angekündigt. Was Spieler von Forza Horizon 4 bereits als DLC erleben konnten, soll es nun also endlich auch als eigenständiges Spiel geben.

Dabei rast ihr in selbstgebauten Karren durch Bricklandia, könnt in der Open World gegen andere Spieler antreten und müsst euch gegen eure Rivalen durchsetzen, wenn ihr euch die begehrte Sky Cup Trophäe am Ende der Kampagne sichern wollt. Das Ganze mutet dabei wie ein Mario Kart meets Forza Horizon an. So wird es verschiedene Terrains und Biome geben,  aber auch Power Ups während der Rennen. Euer Fahrzeug passt sich dabei automatisch der Umgebung an, selbst wenn ihr durch Wasser fahrt. Nur das fahren müsst ihr noch selbst übernehmen.

So wird es sowohl Einzel- als auch Mehrspieler Modi geben, aber auch die Möglichkeit im Splitscreen zusammen mit Freunden zu zocken. Insgesamt bringt man damit laut Creative Director Brian Silva rund 15 Stunden Spielspaß auf die Waage.

Ihr könnt eure Wagen natürlich selber bauen, wer hätte von LEGO etwas anderes erwartet? Dabei soll man bereits zu Beginn aus über 1000 Bauteilen sein Fahrzeug zusammenstellen können. Für die ungeübteren Baumeister gibt es allerdings auch bereits vorgefertigte Fahrzeuge. So sieht man in dem Trailer unter anderem einen Burger durch die Gegend flitzen.

https://youtu.be/DiEf1M_QHn0
Trailer zum neuen Lego-Rennspiel LEGO 2K Drive

Mikrotransaktionen bestätigt

Aber die Sache hat auch einen Haken: Mikrotransaktionen. So hat der Publisher 2K Games angekündigt, dass es einen Ingame Shop geben wird, in dem zum einen mit Münzen, die man sich erspielen kann, Items gekauft werden können, aber dass es eben auch Gegenstände gibt, die man nur mit Echtgeld kaufen kann. Um zu verhindern, dass nicht versehentlich Echtgeld ausgeben wird, muss hierfür immerhin ein 2K Account vorliegen, der bei Minderjährigen zusätzlich von den Eltern verifiziert werden muss.

Zu den Mikrotransaktionen kommt noch der kostenpflichtige Season Pass, da das Spiel als Live Service-Game geplant ist.  Dieser ist in der Awesome Edition bereits enthalten, was genau jedoch durch den Drive Pass freigeschaltet wird, wurde noch nicht verrraten. So kann zum jetzigen Zeitpunkt darüber nur spekuliert werden.

Erscheinen wird LEGO 2K Drive am 19. Mai.

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

TAGGED:
Share This Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments