Life is Strange – DontNod über eine potenzielle Fortsetzung

Mit dem Disc-Release von ‚Life is Strange‘ in dieser Woche ist das erste Kapitel um den Überraschungshit von DontNod vorerst abgeschlossen. Die Rufe nach einer Fortsetzung werden dafür um so lauter.

Zwar gibt es weiterhin keine konkreten Pläne für eine Fortsetzung, laut Creative Director Michel Koch würde man dafür aber den ersten Teil wieder aufgreifen. Zumindest würde man auf das gleiche Universum setzen und womöglich bekannte Charaktere wiedersehen.

„Es ist vielleicht zu früh, um darüber zu sprechen, aber ich denke, wenn wir eine Chance bekommen, noch einmal Life is Strange zu erkunden, wäre es sicherlich im gleichen Universum. Vielleicht nicht in Arcadia Bay, aber es gäbe Verbindungen. Auch wenn wir neue Charaktere hätten, hätten wir einige Verbindungen innerhalb der Story.“

Dass Max und Chloe in einer Fortsetzung keinen Auftritt haben können, erklärt sich wohl am einfachsten damit, dass das Ende der ersten Staffel unter anderem für einige Charaktere endgültig ist, basierend auf den Entscheidungen der Spieler. Ergänzend hierzu erklärte Koch, dass es ursprünglich sogar ein weiteres Ende gab, welches ein Mittelweg aus den beiden anderen bildete. Hier hatte man sich aber bewusst dagegen entschieden, da es die Bedeutung der anderen Enden abgeschwächt hätte, was nicht im Sinne der Story sei.

Ein vorerst letztes Mal kehrt DontNod in der kommende Woche nach Arcadia Bay zurück, wenn der kostenlose DLC mit den Entwicklerkommentaren erscheint.

[asa2]B019GQ1FL6[/asa2]

Like it or Not!

0 0