Mass Effect Andromeda könnte grafisch von Star Wars: Battlefront profitieren

By Trooper_D5X Add a Comment
1 Min Read

Die Frostbite Engine von EA und DICE wird noch immer gerne als Antriebsmotor für Eigenproduktionen genutzt, die von Spiel zu Spiel ihre Vorteile daraus ziehen.

So kommt diese unter anderem im neuen Need for Speed, bei Star Wars: Battlefront und bei Mass Effect: Andromeda zum Einsatz, wobei letzteres von den Fortschritten und Erfahrungen der vorherigen Spiele profitieren könnte. Das geht aus einem Kommentar von BioWare´s Chris Wynn hervor, der darin bestätigt, dass in beiden Spielen die gleiche Technologie zum Einsatz kommt, man aber stetig voneinander lernt und sich austauscht, wovon nachfolgende Projekte immer profitieren und noch besser aussehen könnten.

Bis man sich davon selbst überzeugen kann, bedarf es allerdings noch etwas Geduld. Erst gegen Ende des Jahres möchte man weitere Informationen zu Mass Effect Andromeda teilen und hoffentlich auch neues Material zeigen. Bis zum Release dauert es dann noch ein weiteres Jahr, der erst für Ende 2016 angesetzt ist.

[asa]B00ZR5A472[/asa]

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments