Medal of Honor ohne Kriegspropaganda

Der kommende Reboot der Medal of Honor Serie wird ohne jegliche Kriegspropaganda auskommen obwohl das Spiel in Afghanistan der heutigen Zeit angelegt ist, wo derzeit Krieg herrscht. Das erklärte Sean Decker von EA.

Decker vergleicht das mit Filmen wie The Hurt Locker, die sich einfach aus der Politik heraus halten.Das Spiel dreht sich nur um die Männer am Boden und was um sie täglich herum passiert, mehr nicht. Medal of Honor wird sich aus den Hintergründen des Krieges heraus halten und wird kein Propagandastück wo man Fahnen wedelt oder ähnliches.

Quelle: Eurogamer.de

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x