- Advertisement -

Michael Pachter bezweifelt die Vorbestellzahlen der Xbox One X

By Trooper_D5X Add a Comment
2 Min Read

Da scheint jemand die Xbox ganz und gar nicht zu mögen, sodass man kaum eine Gelegenheit auslässt, irgendwie an ihr zu zweifeln. So auch jüngst bei den augenscheinlich guten Vorbestellzahlen der Xbox One X, die für den Branchenanalyst Michael Pachter nur mit Vorsicht zu genießen sind.

So kam in der vergangenen Woche die Meldung, dass die Xbox One X zum Pre-Order Start die am schnellsten verkaufte Konsole gewesen sei und damit die PS4 Pro übertroffen hätte. Pachter hat allerdings etwas genauer hingeschaut und sich die Pre-Order Rankings für das komplette vergangene Jahr angeschaut, wobei die Xbox One X nur Platz 66 belegt, weit hinter dem NES Classic, der auf Platz 23 rangiert. Dieser hätte sich weltweit 2.3 Millionen mal verkauft, was auf die Xbox One X umgerechnet nicht mal annähernd eine Million Einheiten bedeuten würde. Realistischer seien hier Zahlen irgendwo im 10.000er Bereich. Meldungen über die „am schnellsten verkaufte Konsole“ seien daher „Bullshit“, wie es Pachter bezeichnet. Wie er weiter ergänzt, ginge es ihm jedoch nicht nur um diese Meldung selbst, sondern um den falschen Kontext, den die Leute daraus schließen.

Hier muss man allerdings auch anmerken, dass sich Pachter offenbar nur auf die Zahlen bei Amazon bezieht und nicht die auf anderer Händler oder Vorbestellungen bei Microsoft selbst. Dennoch gelten die Amazon Zahlen als weltweit größter Onlinehändler als recht repräsentativ.

Abschließend verweist Pachter darauf, dass die Xbox noch nie sonderlich erfolgreich bei den Vorbestellungen war. Selbst die erfolgreiche Xbox 360 hatte nur einen sehr langsamen Start, während die Xbox One und Xbox One X seiner Meinung nach keine großartigen Vorbestellzahlen aufweisen kann, auch wenn sie derzeit größtenteils vergriffen ist.

[amazon box=“B074WF296D“]

Hinweis: PlayFront.de finanziert sich unter anderem durch Einnahmen über Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, darunter Amazon, ebay, Media Markt, Saturn, Otto.de und weitere. Hierdurch erhalten wir mitunter eine Provision durch getätigte Käufe. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

TAGGED:
Share This Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments