Mortal Kombat 11 – Details zu Mikrotransaktionen, Shao Khan Reveal in Kürze

Dass ‚Mortal Kombat 11‘ auf Mikrotransaktionen setzen wird, ist eigentlich schon länger bekannt. Details zu diesem eher schwierigem Thema haben die Netherrealm Studios jetzt einmal näher erläutert.

Wie viele Entwickler versichert man auch hier, dass sich dadurch kein spielerischer Vorteil ergeben wird, sondern sich nur kosmetische Dinge freischalten lassen. Die Mikrotransaktionen nennen sich demnach Crystals und müssen zuvor gegen Echtgeld erworben werden. Allerdings lassen sich laut Producer Shaun Himmerick sämtliche Items auch irgendwie erspielen, so dass es hier letztendlich wohl nur um eine Zeitersparnis geht.

Von Zeit zu Zeit wird es außerdem Crystal-Drops geben, die während des Fortschritts im Spiel verteilt werden, womit man also auch hier etwas Zeit gewinnt, um ein bestimmtes Outfit oder ähnliches freischalten zu können. Was spielerische Vorteile betrifft, werden alle Spieler gleich behandelt, so dass man neue Moves etc. nur als kostenlose Updates verteilen wird.

Shao Khan Reveal

Mit den nahenden Release von Mortal Kombat 11 ist nun auch das Roster so ziemlich komplett, würde da nicht eine bereits bestätigte Mortal Kombat Legende fehlen – Shao Khan. Dessen Reveal ist für den 22. April geplant, also wenige Tage vor dem offiziellen Release des Spiels.

Mortal Kombat 11 selbst erscheint am 26. April 2019.

Mortal Kombat 11 - [PlayStation 4]
  • Mortal Kombat ist zurück - besser als je zuvor beschreitet die legendäre Kampfspiel Serie mit...
  • Kämpfer lassen sich auf revolutionäre Art und Weise individualisieren und spiegeln so die...

Du bist derzeit offline!