Nach drei Jahren: Whore of the Orient endgültig eingestellt

Erinnert sich noch wer an ‚Whore of the Orient‘, dem spirituellen Nachfolger von Rockstar´s ‚L.A. Noire‘? Das Spiel war seit einiger Zeit bei Team Bondi in Arbeit, die damals derart schlecht mit dem Rockstar-Spiel auseinandergegangen sind, dass man 2013 das ganze Studio aufgeben musste.

Hoffnung sah man in der Übernahme durch die australischen KMM Studios, wo das Projekt unter dem gleichen Team fortgeführt werden sollte. Zwar lag es während der Übergangsphase zunächst auf Eis, war jedoch nicht hoffnungslos verloren – bis heute! Als man den Titel gegenüber Producer Derek Proud noch einmal, und jetzt drei Jahre später zur Sprache brachte, bestätigt dieser, dass das Team darum inzwischen aufgelöst wurde und das Projekt somit nicht mehr erscheinen wird.

Whore of the Orient wurde ursprünglich 2012 angekündigt, dessen offizielle Beschreibung wie folgt lautete:

„Shanghai, 1936. Whore of the Orient. Paris des Ostens. Die am meisten korrupte und dekadente Stadt auf dem Planeten, wo alles für den richtigen Preis getan werden kann. Spielball der westlichen Mächte, die die chinesischen Massen nutzen. Hexenkessel des chinesischen Nationalismus, mit der Kuomintang, die den Kommunismus und die Arbeiterbewegung unterdrücken. Heimat der International Police Force, eine Gruppe von westlichen Cops, die hoffnungslos versuchen den Frieden aufrecht zu erhalten.“

So interessant wie das Konzept schon damals klang, umso tragischer ist es, dass es nie Realität wird.