Neue Infos zu Batman: Arkham City

By Trooper_D5X 1 comment
3 Min Read

In aktuellen Previews zu Batman: Arkham City wurden einige neue Details zum Spiel bekannt, welche die Kollegen von Gamefront.de kurz zusammengefasst haben.

Ausrüstung

  • Batman kann sich mit seiner Batclaw an einem Helikopter festhalten, über die Stadt fliegen und Ausschau nach Nebenaufgaben halten (z.B. Aufspüren aller Trophäen vom Riddler oder den bedrohten Zivilisten helfen).
  • Die Batclaw ist generell zum Greifen von Objekten geeignet (z.B. eine entfernt liegende Trophäe vom Riddler, wenn Batman zu faul ist, hinzulaufen).

Kampfsystem

  • Ein neuer Move ist der „Throad Grab“, eine Alternative zum „Glide Kick“: Batman packt den Hals eines Typen in der Luft und schmettert ihn zu Boden.
  • Mit seinem Umhang kann Batman durch die Luft gleiten.
  • Batman hat jetzt Rauchbomben.
  • Alfred, der Butler von Batman, hält jetzt Funkkontakt und gibt ihm Tipps und Ratschläge.
  • Jetzt sind Nahkämpfe gegen bis zu 25 Gegner gleichzeitig möglich (Vorgänger: 12).

Gegner

  • Diesmal wird Batman direkt Kontakt mit den Supergegnern haben. In der Demo schnappt er sich Harley Quinn und wirft sie gegen eine Statue. Im Vorgänger waren die Supergegner für Batman unerreichbar: Scarecrow tauchte nur in Halluzinationen auf, mit Harley Quinn konnte man nur in Zwischensequenzen interagieren und der Joker stand immer hinter einer Wand oder anderem herum.
  • Eine neue Gegnerart hat eine Batman-sichere Panzerung, so dass man diese Feinde nicht auf traditionelle Weise erledigen kann. Nur mit dem neuen „Beatdown“ Move wird die Panzerung zerstört: Der Gegner wird erst in einen Schockzustand versetzt, dann wird ganz schnell die Angriffstaste mehrmals hintereinander gedrückt.
  • Die Feinde nehmen jetzt situationsbezogen auch mal einen Geisel, was Batman vor eine neue Herausforderung stellt: Wenn die Geisel stirbt, ist das Spiel zu Ende. Im Vorgänger geschah die Geiselnahme (z.B. durch Mr. Zsasz) noch als ein sog. „scripted Event“ streng nach Drehbuch.

Spielverlauf

  • In der Demo musste Batman nicht nur Catwoman helfen: Er bekommt im „Detective Mode“ hin und wieder auch Notrufe, dass er einer Person in Not helfen soll. Diese Notrufe kommen wahrscheinlich vom GCPD Broadcast, auf das Batman Zugriff hat.
  • Einige Türen sind durch zerstörte Sicherungskästen verschlossen, die sich nur mit einer elektrischen Ladung öffnen lassen. Batman muss einen ferngesteuerten Batarang zunächst mit Strom aufladen und dann in den Sicherungskasten lenken, damit die Tür aufgeht.
  • Die Nicht-Spieler-Charaktere reden viel mehr als zuvor, reagieren auch auf die Ereignisse um sie herum: Als der „Watchtower“ in die Luft fliegt, ist das das Gespräch in der Stadt.

Sonstiges

  • Auf der GDC in dieser Woche will das Entwickler-Team eine Überraschung bekanntgeben.
  • Two-Face, Harley Quinn und Catwoman werden neue Synchronsprecher haben.

[asa]B003ZMSN2C[/asa]

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
1 Comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments