No Man’s Sky: Beyond – Bis zu 32 Spieler können sich im Nexus Social Space treffen

Mit langsamen Schritten nähert sich ‚No Man’s Sky‘ dem, als was es einmal angekündigt wurde, einem Explorationtitel, in dem man auf zahlreiche Spieler treffen wird.

Dieses Versprechen löst man nun nach und nach ein, auch wenn No Man’s Sky damit noch lange kein echtes Multiplayer-Spiel oder gar ein MMO wird. Das kommende Update No Man’s Sky: Beyond unternimmt allerdings einen großen Schritt in diese Richtung und führt unter anderem den Nexus Social Space ein, eine Art zentraler Ort, wo sich die Spieler treffen können, egal ob auf der PS4 oder mit PlayStation VR.

Wie Hello Games Gründer Sean Murray nämlich jetzt verrät, können in diesem Social Space bis zu 32 Spieler aufeinander treffen, abhängig von der Plattform, auf der man spielt.

„Gemeinsame Erkundungen haben etwas sehr Schönes“, so Murrey. „Also haben wir uns Gedanken über ein viel größeres und erweitertes Online-Erlebnis gemacht. Man wird 16-32 Spieler in Nexus sehen und auch „in the wild“ – dies schließt auch diejenigen ein, die das Spiel in VR spielen.“

Neben dem sozialen Treffpunkt dient der Social Hub zusätzlich dazu, um Shops zu besuchen, seine Ausrüstung zu verbessern oder von dort aus Multiplayer-Sessions zu starten, darunter Bounty Hunting, archäologische Expeditionen, um eine Basis zu bauen und vieles mehr.

No Man’s Sky: Beyond erscheint am 14. August 2019.

Sale