Pachter: Analyst erwartet Preissenkung der PS4 Pro in diesem Jahr

Regelmäßig vor den großen Events wie der E3 melden sich auch die Branchenanalysten zu Wort und prophezeien potenzielle Ankündigungen voraus. Ganz vorne mit dabei ist natürlich auch immer Michael Pachter, der sich insbesondere der Videospielindustrie verschrieben hat.

In seiner aktuellen Show von The Pachter Factor kramt er diesmal die PS4 Pro hervor und rechnet damit, dass es noch in diesem Jahr zu einer Preissenkung kommen wird, voraussichtlich kurz bevor das Project Scorpio gelauncht wird.

„Ich denke die PS4 Pro wird von $400 auf $350 gesenkt, vielleicht einen Monat bevor das Project Scorpio gelauncht wird, möglicherweise aber auch schon zur E3.“

Damit steht Pachter auch nicht alleine da, da Sony für den Moment wohl nur mit dem Preis gegen die deutlich stärkere Leistung des Project Scorpio halten kann, die Microsoft selbst im Premium-Segment sieht. Eine Preissenkung kurz nach Bekanntwerden aller Launch Details der neuen Microsoft Konsole könnte für Sony viele neue User bedeuten und die Basis dementsprechend weiter ausbauen.

„Die Sony Jungs sind wirklich gut darin eine Gelegenheit zu nutzen, und Microsoft wird ihnen diese Möglichkeit geben.“

Auf der anderen Seite ist es aber nicht nur die reine Hardwareleistung, die über den Erfolg entscheidet, sondern das Spieleangebot darauf. Hier gesteht man Sony ohne Zweifel einen großen Vorteil ein, den Microsoft wohl nicht so schnell aufholen wird können. Es ist zudem nicht zu erwarten, dass die ersten Spiele für das Project Scorpio schon die volle Hardware Power nutzen werden und der PS4 Pro bedeutend überlegen sein werden.

RELATED //  PS4 Firmware 9.00 löst CBOMB Problem mit sterbender CMOS Batterie

[asa2]B01LQF9UKS[/asa2]

3
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x