PlayStation Studios – Steam Page deutet mehr PC-Releases an (Update)

Dass Sony immer mehr PlayStation exklusive Spiele auf den PC bringt, ist den Fans ein Dorn im Auge. So erscheint am morgigen Dienstag zum Beispiel das Survival-Adventure Days Gone, das wohl nicht das letzte Spiel gewesen sein wird.

Darauf deutet aktuell die offizielle Steam Page der PlayStation Studios hin, wo bereits Days Gone, Horizon Zero Dawn Complete Edition, Predator: Hunting Grounds und Helldivers gelistet werden. Hinzu kommen 20 DLC-Pakete, die überwiegend zu Helldivers gehören.

Weiterhin werden auf der Steam Page noch versteckte Titel gelistet, was vermuten lässt, dass Sony weitere PC-Releases in Planung hat. Vermutet werden unter anderem die Uncharted-Serie, was für PlayStation Fans wohl ziemlich bitter wäre, ebenso God of War, The Last of Us oder das jüngst erschienene Returnal als potenzieller Kandidat.

Für Sony eine leichte Entscheidung

Sony macht jedenfalls kein Geheimnis daraus, dass man mehr PlayStation Titel auf den PC bringen möchte, wie CEO Jim Ryan einmal sagte. Bislang sind es aber nur Titel, die schon länger für PlayStation erhältlich sind. Damals hieß es jedenfalls dazu:

„Es besteht die Möglichkeit, diese großartigen Spiele einem breiteren Publikum zugänglich zu machen und die Wirtschaftlichkeit der Spieleentwicklung zu erkennen, die nicht immer einfach ist. Die Kosten für die Produktion von Spielen steigen mit jedem Zyklus, da sich das IP-Kaliber verbessert hat. Auch unsere Überwindung, es Nicht-Konsolenbesitzern zur Verfügung zu stellen, ist gewachsen. Es ist also eine ziemlich einfache Entscheidung für uns.“

Am Ende ist und bleibt es Sonys Entscheidung, was sie mit ihre Marken machen. Gefährlich wird es ab einem Punkt, in dem Spieler keinen Grund mehr sehen, PlayStation Spiele auf einer PlayStation spielen zu müssen, wenn es sie auch für den Gamer-PC gibt, oftmals sogar günstiger und mit weniger Restriktionen als auf Konsolen.

RELATED //  Sony Bend: Days Gone-Macher arbeiten "großartigem neuen Konzept"

Update: Die Steam Page wurde inzwischen um Guns Up! und Everybody’s Gone to Rapture erweitert, die dann wohl ebenfalls noch für den PC erscheinen. Indes macht man sich Sorgen um Ratchet & Clank: Rift Apart, das von Sony in einem Trailer als „Console exclusive“ bezeichnet wurde. Das impliziert für einige offenbar einen möglichen PC-Release zu einem späteren Zeitpunkt.