PlayStation VR – Man hat jede Menge auf der GDC zu erzählen

Die kommende Woche, in der die GDC in San Francisco stattfindet, steht Sony´s PlayStation VR definitiv im Mittelpunkt des Interesses und man hätte viel darüber zu erzählen.

Das bekundete nun nochmals SCEA CEO, Shawn Layden, im aktuellen PlayStation Podcast, wo es außerdem heißt, dass nun der richtige Zeitpunkt für den VR Sturm gekommen sei. Man hätte eine lange Zeit daran gearbeitet, sowie gab es mehrere Anläufe im Bereich VR, die bis hin zum Virtual Boy zurückreichen. Nun sei man technisch soweit, um das wahre VR-Zeitalter einzuläuten.

„Ich denke, dass wir nun eine Kombination der notwendigen Rechenpower und Grafikpower in der Maschine haben. Wir haben eine Display-Technologie, die diese Bilder mit unglaublicher Genauigkeit realisieren kann, wenn du das möchtest. Und wir haben die Produktionstechnologie, um ein Headset zu erschaffen, dass perfekt auf den menschlichen Kopf passt und keine ermüdende Erfahrung schafft.“

Für Layden und Sony ist nun die Zeit für VR gekommen, eine Entwicklung, die man so vor fünf Jahren noch nicht hat kommen sehen. Die kommende Woche wird also äußerst aufregend für Sony und alle VR Fans da draußen.

Speziell am 15. März findet eine eigene Keynote zu PlayStation VR statt, zu der dann auch die finalen Launch-Details, inkl. Preis erwartet werden.

[asa2]B00ULWWFIC[/asa2]

Like it or Not!

0 0