Predator: Hunting Grounds – neues Update und DLC verfügbar

Nach dem letzten Update im September erscheinen nun weitere Verbesserungen im Spiel, die kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Für den erscheinenden DLC müssen die Spieler allerdings in die Tasche greifen.

Beim letzten verfügbaren Update wurden sowohl eine neue Map, als auch ein komplett neuer Spielmodus enthüllt. Die Entwickler hatten damit aber noch nicht genug und liefern nun eine neue Klasse für den Predator, eine neue Waffe und über 20 Verbesserungen für den Multiplayermodus nach.

Die neue Wikinger-Klasse wird als kostenpflichtiger DLC bereit gestellt. Angelehnt ist die Skin (wie der Name schon verrät) an die alten Wikinger, die in fremde Länder einfielen und sich Besitz aneigneten, der ihnen nicht gehörte. Tot und Zerstörung brachten ihnen dabei den Ruf, den sie heute innehaben und machten sie so zu gefürchteten Kriegern. Ein passendes Kostüm für den Predator.

Der Wikinger soll noch mächtiger sein, als der Berserker, zeitgleich aber auch an Schnelligkeit verlieren. Bei der neuen Klassen verlässt man sich daher nicht auf neue Equipment, sondern vielmehr auf die eigenen Skills. Einhergehend mit diesen kommt die neue Kampfaxt zum Einsatz, die ebenfalls Teil des DLCs ist. Diese ist allerdings nur für den Early Access exklusiv und soll allen Spielern ab Dezember ebenfalls zur Verfügung stehen.

Die nordische Zweihand-Axt ermöglicht enormen Schaden im normalen Nahkampf. Mit dem zweiten Angriff wird die Waffen über dem Kopf geschwungen und richtet erhöhten Schaden an jegliche Beute an, die dem Jäger zum Opfer fällt. Durch die unterschiedlichen Angriffsmöglichkeiten (schnellerer 2-Kombo-Angriff und heftiger Overhead-Finisher) sollen den Spielern neue Möglichkeiten im Kampf geboten werden.

In den kostenlosen Updates wurden zahlreiche Verbesserungen am Gameplay vorgenommen. Zum einen soll es ein neues Quick-Game-Menü geben, das für die Modi Hunt und Clash zur Verfügung steht. Des Weiteren besteht die Möglichkeit auf zusätzliche 20% Erfahrungspunkte, sofern man in einer nicht vollständigen Lobby landet.

Auch für sämtliche Klassen stehen neue Anpassungsmöglichkeiten bereit. So haben Spieler die Möglichkeit aus bis zu 16 neuen Perks zu wählen, um so die Feuerkraft des Teams weiter zu verstärken. Eine mögliche Zusammenstellung sähe zum Beispiel wie folgt aus:

  • Assault – Deadly – 15% mehr Schaden auf Gewehre
  • Support – Field Medic – 30% erhöhte Wiederbelebungsrate, auferstandene Spieler kehren mit 80% der HP wieder
  • Scout – Liberator – Heile 50 HP und erhalte 20% zusätzlichen Schaden nach Ausschalten des Camp-Alarms für 7 Sekunden
  • Recon – Sniper – 15% zusätzlicher Schaden auf ausgemachte Ziele

Des Weiteren wurden Anpassungen an den Waffen vorgenommen, sodass Schaden, der durch Granaten und Shotguns ausgeteilt wird, deutlich erhöht wurde. Eine vollständige Liste der Updates wird demnächst im offiziellen PS-Forum zur Verfügung gestellt.

Die nächsten DLCs sollen laut Angaben in der Winterzeit und im nächsten Jahr erscheinen.