Project Zero: Maiden of Black Water – Release im Oktober bestätigt

Koei Tecmo veröffentlicht pünktlich zu Halloween Project Zero: Maiden of Black Water, die Neuauflage des japanischen Kult-Horrors. Ein neuer Trailer stimmt zudem auf den Titel ein.

Maiden of Blackwater ist bereits der fünfte Eintrag in der Serie, der ursprünglich 2014 auf Nintendos Wii U erschienen ist. Die Serie selbst findet ihre Ursprünge auf der PlayStation 2. Bekannt für ihre Geister-Fotografie-Mechanik, mit der man dem Horror direkt in die Augen blickt, erwartet euch mit Project Zero: Maiden of Black Water ein Horrortitel, wie kaum ein anderer.

„Project Zero kehrt auf die PlayStation zurück“

Koei Tecmo

Im Schatten des Berges Hikami

Im Mittelpunkt steht hier Yuri Kozukata, eine junge Frau, die im Schatten des Berges Hikami lebt. An der Spitze eines Trios weiterer Protagonisten, darunter die Tochter der Heldin aus dem ersten Spiel, ist sie bei weitem nicht die einzige Person, die von der dunklen Vergangenheit des Berges heimgesucht wird – der einsame Todesfälle, wandernde Geister und seltsame Rituale nach sich zieht.

Ihr selbst untersucht diesmal das Verschwinden von Personen auf und um den Berg. Gefangen in einem scheinbar nie endenden Regen und mit der Aufgabe, durch die wassergetränkten Schauplätze zu stapfen, haftet euch eine unheimliche Gefahr an.

RELATED //  Project Zero: Maiden of Black Water in umfassenden Gameplay-Szenen zu sehen

Für die Neuauflage verspricht man zudem verbesserte Visuals, neue Kostüme und Photo Mode-Features. Auch der Cameo-Auftritt von Ayane aus Dead or Alive wird wieder mit dabei sein, inkl. einer Bonus-Episode.

Project Zero: Maiden of Black Water erscheint am 28. Oktober 2021.