PS5: Create Button in einem Patent erklärt

Bislang hält sich Sony noch zurück, wie genau man den neuen Create Button des Dualsense Controller und der PS5 nutzen möchte, ein neues Patent liefert allerdings schon einige Ideen dazu.

Die Idee hinter dem Patent namens Method and System for Sharing Video Game Content sieht es vor, Gameplay-Inhalte zwischen den User zu teilen, anstatt simple Screenshots oder Videos, da man so wichtige Aspekte des Gamings ausklammert. So soll auch die Interaktion mit diesen Inhalten gesteigert werden.

„Bei der Freigabe von Inhalten werden Statusinformationen für die Videospielsegmente so aufgenommen, dass die User an derselben Position mit denselben relevanten Statistiken beginnen. Durch die Aktivierung der gemeinsamen Nutzung von Videospielen werden die User-Engagement und die Beliebtheit von Videospielen gesteigert. “

Im Grunde möchte man also erreichen, dass jemand selbst die Erfahrung machen kann und basierend darauf entscheidet, ob das Spiel etwas für ihn ist oder nicht. Dabei lässt sich genau festlegen, welche Abschnitte geteilt werden.

„Der zweite User kann nur ein Segment des Videospiels spielen, wobei das Segment des Videospiels das Segment ist, das der erste User gespielt und geteilt hat. Die zweite Videospielkonsole ist so konfiguriert, dass festgestellt wird, ob der zweite User über das lokal zugängliche Videospiel verfügt.“

Weitere Details zum Create Button und dessen Nutzung wird Sony erst noch vorstellen.

Sony PlayStation 5
  • Freue dich auf blitzschnelles Laden mit einer ultraschnellen SSD, eine realistischere Spielerfahrung...
  • Nutze die Leistung der speziell entwickelten CPU, GPU und SSD mit integriertem I/O und erlebe, wie...