PS5 – Entwickler glauben an modulare Konsolen, aktuelle Generation noch immer fit

By Trooper_D5X 5 comments
2 Min Read

Erstmals in der Geschichte von PlayStation wird es im November ein Hardwareupgrade der PS4 geben, was weitere Spekulationen um die Zukunft von Konsolen aufwirft.

Entwickler wie Marslit Games (Unknown Fate) glauben in diesem Zusammenhang nicht daran, dass diese Mid-Generation Upgrades zur Tradition werden. Vielmehr erwartet man, dass die PS5 und nächste Xbox ein modulares System sein könnte, bei denen sich die CPU und GPU austauschen lassen wird. So etwas sei in dieser Generation nicht möglich, da es von Anfang an hätte mit eingeplant werden müssen, für die Zukunft sei diese Idee aber durchaus interessant.

Das Problem ist laut CEO Andrea Farid Marsili aktuell auch nicht das, dass die aktuelle Hardware womöglich schon am Ende ist, sondern das die Spieler mehr wollen und zwar jetzt. Sie möchten einfach nicht mehr solange darauf warten müssen, auch wenn die aktuelle Generation noch sehr viel leistet. Dies deckt sich auch mit Aussagen von Sony, die die PS4 Pro mitunter aus dem Grund ins Rennen schicken, um das Abwandern der Spieler zum PC zu verhindern.

Wie sich die Zukunft von Konsolen gestaltet, scheint derzeit also noch völlig offen zu sein, interessante Ansätze gibt es allerdings schon genug. Mit einem Launch der PS5 wird jedoch nicht vor 2018/19 gerechnet.

[asa2]B01H0CG7GQ[/asa2]

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

TAGGED:
Share This Article
5 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
5 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments