PS5 – Entwickler rechnen nicht vor 2020 mit der Konsole

In den vergangenen Tagen kam es wieder vermehrt zu Berichten über die PS5, laut denen man angeblich nicht mehr solange auf die neue Hardware warten muss. Aktuellen Berichten zufolge können die Spieler in der Hinsicht dennoch ganz entspannt sein, denn ein Großteil der Entwickler hat bislang nichts dazu gehört oder würde schon an entsprechenden Projekten arbeiten.

Der Kotaku-Redakteur Jason Schreiner habe demnach mit vielen Entwicklern in den vergangenen Wochen über die PS5 gesprochen, nachdem die Meldungen um diese nicht abreißen wollten. Die meisten von diesen, egal ob Design-, Art-Bereich etc., haben bislang jedoch keinerlei Kenntnis über eine PS5 oder wurden von deren Existenz informiert, was selbst für Mitarbeiter aus den First-Party Studios von Sony gilt. Gleiches trifft auch auf eine neue Xbox zu; auch hier gibt es intern noch keine handfesten Hinweise auf einen Nachfolger.

Für viele Entwickler liegt der Fokus nach wie vor auf der PS4 und PS4 Pro, die aktuell mit Projekten planen, die 2019 oder danach erscheinen. Natürlich wisse man, dass zunächst nur ein bestimmter Personenkreis mit solch sensiblen Informationen, wie denen über eine neue Hardware, bedacht wird, nach eigenen Einschätzungen rechnet man aber nicht vor 2020 mit der PS5.

RELATED //  The Eternal Cylinder zeigt sich im neuen Trailer

Die Arbeiten daran laufen

Eine Ausnahme unter den ganzen Entwicklern bildeten in diesem Fall allerdings zwei Personen, die gegenüber Kotaku angaben, sie seien mit den Plänen der PS5 vertraut. Nähere Infos oder Einzelheiten wird man dazu jedoch nicht verraten. Sie selbst rechnen aber nicht damit, dass die Konsole schon 2019, geschweige denn in diesem Jahr auf den Markt kommen wird.

Sony wird sich für den Launch wie üblich einen Sweet Spot aussuchen, also den Moment, wo es für sie am Besten erscheint, eine neue Hardware auf den Markt zu werfen. Das wird vermutlich solange nicht geschehen, wie sich die PS4 noch hervorragend schlägt.