PS5 – Es geht darum, die beste Qualität und den besten Gegenwert zu bieten

Im aktuellen PS5 Interview mit Sony Interactive Entertainment CEO Jim Ryan ist dieser auch ein wenig auf den Preis der Konsole eingegangen, ohne ihn jedoch konkret zu nennen. Die Prioritäten liegen für Sony auch nicht unbedingt in der günstigsten Konsole, sondern beim Gegenwert und der Qualität.

Ohnehin wird es spannend, was die neuen Konsolen am Ende kosten werden, ohne die Spieler mit einem zu hohem Preisniveau zu verschrecken. Und auch wenn dieser höher als bislang gewohnt sein sollte, möchte man ausreichend Argumente dafür liefern.

“Ich denke, der beste Weg, dies zu erreichen, besteht darin, den bestmöglichen Gegenwert zu liefern, den wir können. Ich meine nicht unbedingt den niedrigsten Preis. Der Gegenwert ist eine Kombination vieler Dinge. In unserer Region bedeutet es Spiele, es bedeutet die Anzahl von Spielen, die Tiefe von Spielen, die Breite von Spielen, die Qualität von Spielen, der Preis von Spielen … all diese Dinge und wie sie die Features der Plattform nutzen.”

Sony ist sich dabei bewusst, dass die Leute in Zeiten wie diesen auch nicht unbedingt das Geld locker zu sitzen haben und man mögliche Ereignisse wie eine Rezession berücksichtigen muss, auch wenn die Unterhaltungsindustrie durchaus in diesen Zeiten profitiert. Dennoch gilt, dass die Erfahrungen der Vergangenheit keine Gültigkeit in der Zukunft mehr haben muss.

Experten gehen indes davon aus, dass die neuen Konsole maximal 500 EUR / Dollar kosten werden, die als kritischer Punkt in diesem Business betrachtet werden.