PS5: Große Spiele mit Story stehen weiterhin im Fokus

Zum Antritt des neuen Sony World Wide Studios Boss, Hermen Hulst, gab es direkt heute einen Ausblick, welche Vision der neue Chef für PlayStation allgemein und auf der PS5 verfolgt. Große Spiele mit einer Story sind demnach weiterhin unglaublich wichtig für Sony.

Aber nicht nur diese, grundsätzlich unterstützt man alle Arten von Spielen, ob Triple-A oder Indie, das sei die Hauptaufgabe als Plattforminhaber.

„Wir haben immer in einer Welt gearbeitet, in der sich Änderungen schnell vollzogen haben – sowohl technisch als auch kreativ. Dies könnte das goldene Zeitalter des Spielens sein. Es gab noch nie eine solche Vielfalt an Erfahrungen – von riesigen AAA-Online-Spielen, die zukünftige Welten erforschen, sowie tief persönliche Indie-Projekte, die sich mit dem menschlichen Befinden befassen. Als PlayStation müssen wir eine Plattform bereitstellen, die all diese unterschiedlichen Stimmen und Erfahrungen umfasst.

Weiter heißt es:

„Wir sind sehr engagiert in Bezug auf die Arten von Spielen, die wir in den letzten zehn Jahren in den Worldwide Studios entwickelt haben: große, spektakuläre Erlebnisse mit Geschichten und Charakteren im Mittelpunkt. Wir werden diese Spiele weiterhin produzieren, weil wir es lieben, sie zu machen. Als Marke sind wir bestrebt, eine neue Generation von Entwicklern aufzunehmen und zu kuratieren, die neue und unterschiedliche Erfahrungen für eine neue Generation von Spielern schaffen.“