PS5: HDMI 2.1 ist eher eine langfristige Investition, nicht zwingend notwendig

Die PS5 und Xbox Series X setzen beide auf HDMI 2.1, dem nächsten Standard, um noch höhere Bandbreiten gewährleisten zu können. Insofern macht eine Anschaffung eines entsprechenden TVs zwar Sinn, wird aber nicht zwingend notwendig sein, zumindest noch nicht.

Diese Ansicht teilt derzeit Christopher Mullins, Sony’s Digital & Home Cinema Product Manager, der nicht damit rechnet, dass sehr viele Spiele schon solch hohen Anforderungen gerecht werden, die HDMI 2.1 liefert. Die PS5 und Xbox Series X seien eher Konsolen, die eine „Best-in-class 4K Performance“ abliefern werden. Schon jetzt auf entsprechende HDMI 2.1 Hardware aufzurüsten, sei eher eine langfristige Investition.

„4K bei 120 Hz ist… interessant, aber bei den Konsolen der nächsten Generation besteht die Grundleistung darin, eine wirklich gute native 4K / 60Hz-Leistung zu erzielen und diese Performance in vielen Spielen zu erreichen.“

Mullins rechnet somit nicht damit, dass es sehr viele Spiele geben wird, die 4K/120Hz oder 8K/60Hz liefern werden. Diese wird man erst sehen, wenn die nächste Generation weiter fortgeschritten ist. PS5 Spiele wird man aber auch so in vollen Zügen genießen können, ohne Abstriche machen zu müssen.

Ganz recht hat Mullins damit jedoch nicht. Mit DiRT 5 wird zum Beispiel direkt zum Launch der PS5 ein Spiel verfügbar sein, das 120fps unterstützt, ebenso das neue Call of Duty. Ob diese dann schon in nativen 4K vorliegen, ist natürlich ein andere Sache, aber das Spielgefühl von 120fps erleben zu können, ist schon eine feine Sache.

Die PS5 erscheint in Europa am 19. November 2020.

Sony PlayStation 5
  • Freue dich auf blitzschnelles Laden mit einer ultraschnellen SSD, eine realistischere Spielerfahrung...
  • Nutze die Leistung der speziell entwickelten CPU, GPU und SSD mit integriertem I/O und erlebe, wie...