PS5 – Interesse der Spieler aktuell höher als an der Xbox Scarlett

Obwohl weiterhin sehr wenig über die nächste Generation von Konsolen rund um die PS5 und Xbox Scarlett bekannt ist, richten sich die Spieler bereits auf dessen Launch im nächsten Jahr ein und haben offenbar auch schon einige Präferenzen.

Laut einer aktuellen Umfrage von PC Games braucht sich Sony wohl kaum Gedanken darum machen, dass die PS5 ein Flop werden könnte, da gerade einmal 11 Prozent unter rund 2400 Befragten angab, kein Interesse an der PS5 zu haben. Bei der Xbox Scarlett sind es hingegen 32 Prozent, die schon jetzt auf die Microsoft Konsole verzichten wollen.

Sony hat sich hier mit der PS4 sichtlich eine begeisterte Community aufgebaut, auf die sie sich wohl auch in der nächsten Generation verlassen können. Natürlich können sich diese Präferenzen noch drastisch ändern, sobald mehr Details zu den Konsolen und Spielen vorliegen. Damit wird jedoch nicht vor dem nächsten Jahr gerechnet.

Preis als wichtiges Argument

Als eines der wichtigsten Argumente dürfte da sicherlich auch der Preis eine Rolle spielen, nach dem die Spieler ebenfalls befragt wurden. Diesmal ergibt sich hier ein etwas anderes Bild als in der vorherigen Umfrage, in der ein Großteil dazu bereit war, bis zu 600 EUR für die Konsolen ausgeben zu wollen. Dieses Level hat sich nun etwas nach unten korrigiert und inzwischen hält ein Großteil einen Preis zwischen 400 und 500 EUR als angemessen. Für bis zu 600 EUR stimmten diesmal nur noch 15 Prozent der befragten Personen. Für unter 400 EUR votierten 22 Prozent.

RELATED //  E3 2021 ohne Hogwarts Legacy, Gotham Knights oder Suicide Squad

Wie erwähnt, sollte man zunächst die vollständige Enthüllung der Hardware abwarten und die User dann erneut befragen, um ein realistisches Bild davon zu zeichnen.