PS5: Release-Termine zu Ghostwire: Tokyo, Kena, Stray & mehr eingegrenzt (Update)

Die gestrige Presssekonferenz von Sony zur CES, die in diesem Jahr ausschließlich digital stattfand, war in Bezug auf die PS5 wenig spektakulär. Immerhin wurden dort einige Release-Daten näher eingegrenzt.

So sprach PlayStation CEO Jim Ryan auf der CES nur allgemein über die PS5 und wie man mit anderen Bereichen, etwa Film oder Entertainment, zunehmend verschmilzt. Das zeigt sich unter anderem in den aktuellen Sony Pictures Produktionen wie Uncharted oder in der neuen Bravia TV-Reihe, die perfekt auf die PS5 abgestimmt sind.

Auch war man nicht müde noch einmal zu erwähnen, dass die PS5 den erfolgreichsten Konsolen-Launch aller Zeiten hingelegt hat. Nähere Zahlen hält man aber auch weiterhin zurück.

Release-Daten zu Tokyo Ghostwire, Kena, Stray und mehr

Zumindest aber konnte man die Release-Daten einiger heiß erwarteter Titel weiter eingrenzen, wenn auch nur als Fußnote in einem Trailer. Dazu gehören Ghostwire: Tokyo, Kena: Bridge of Spirits oder Stray, die allesamt noch 2021 verfügbar sein werden.

RELATED //  PS5 & PSVR 2.0: Patent zur Verbesserung der Bildqualität durch KI gesichtet

Auch wurden noch einmal Horizon Forbidden West, Pragmata und das Project Athia erwähnt, die jedoch nur grobe Jahreszahlen erhalten haben.

  • Hitman III – January 2021
  • Returnal – March 19, 2021
  • Kena: Bridge of Spirits – March 2021
  • Solar Ash – June 2021
  • Little Devil Inside – July 2021
  • Ghostwire: Tokyo – October 2021
  • Stray – October 2021
  • Ratchet & Clank: Rift Apart – 2021
  • Horizon Forbidden West – 2021
  • Project Athia – January 2022
  • Pragmata – 2023 (zuvor 2022)

Wer die Pressekonferenz verpasst haben sollte, findet diese noch einmal unter diesem Link.

Update: Sony hat die oben genannten Daten aus der CES Präsentation entfernt, womit diese nicht mehr zwangsläufig gelten.

1
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x